zur Navigation springen

Auf Play-Off-Kurs : Nervenspiel ist kein Problem für Mirja Beckmann und Co.

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Basketball: Die Metropolitan Baskets liegen in der weiblichen U17-Bundesliga nach dem 88:59 über die Metropol Girls auf Play-Off-Kurs. Mirja Beckmann führt die Stormarnerinnen zum Sieg.

Nervenspiele sind die Sache der Metropolitan Baskets. Seitdem die U17-Bundesliga-Basketballerinnen im Rennen um die Play-Off-Plätze mit dem „Rücken zur Wand“ (Coach Marc Köpp) stehen, feiern sie wieder Erfolgserlebnisse. Die Metropol Girls aus Recklinghausen schickte das Team aus Ahrensburg und Wedel nun mit 88:59 (52:25) nach Hause.

Die Gastgeberinnen präsentierten sich fokussiert, lieferten von der ersten bis zur letzten Minute eine überzeugende Vorstellung ab. So überrannten die Metropolitan Baskets ihre Gegnerinnen förmlich im ersten Durchgang. Nach dem ersten Viertel, das 29:14 ausging, kamen die Gastgeberinnen auf den Geschmack. Kontinuierlich bauten die Baskets den Vorsprung aus, durften bereits zur Halbzeit beim 52:25 die Vorentscheidung feiern.

Im dritten Abschnitt verhalf Köpp angesichts des Vorsprungs Spielerinnen aus der zweiten Reihe zu Spielpraxis – die dankten es ihm mit einer starken Leistung. Die Gäste konnten den Rückstand so nur unwesentlich auf 46:70 verkürzen.

Im letzten Viertel agierten die Metros trotz des Vorsprungs weiterhin zielstrebig und warfen, angeführt, von der überragenden Mirja Beckmann, den deutlichen Sieg heraus.

Trotz des Erfolges bleibt die Tabellenkonstellation spannend: Am Ende könnte es zu einem Dreiervergleich mit Herne und den Metropol Girls kommen – und wenige Korbpunkte über Playoffs und Playdowns entscheiden. Die für die Ahrensburgerinnen sicherste Variante wären zwei Siege in den verbleibenden beiden Partien in Rotenburg und daheim gegen Tabellenführer Osnabrück.

Punkte für die Metros: Mirja Beckmann (27), Jasmin Zimmermann (17), Lena Winkelmann (16), Julia Zollenkopf (11), Merle Bitter, Andrea Matanovic (je 5), Josina Großmann, Maxime Mönke (je 2), Stefanie Jacobs (1).


zur Startseite

von
erstellt am 06.Feb.2014 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen