Duvenstedt : Naturerlebnis der besonderen Art

brunftszene duvenstedter brook foto gernot maaß
1 von 2

Führung zur Rothirsch-Brunft im Duvenstedter Brook.

shz.de von
14. September 2018, 14:55 Uhr

Frühaufsteher werden am Mittwoch, 19. September, mit einem ganz besonderen Naturerlebnis belohnt. Der Heimatbund Stormarn lädt ein zu einem morgendlichen Besuch der Rothirsch-Brunft im Duvenstedter Brook. Jäger Thimo Scheel (kleines Foto) aus Jersbek wird die Teilnehmer zu Beobachtungen der größten heimischen Wildart in der Paarungszeit führen. Von extra erstellten Schirmen aus ist die Rotwildbrunft im September eines jeden Jahres auch bei Tageslicht zu beobachten, am besten jedoch in den frühen Morgenstunden und mit fachkundiger Führung. In einer Entfernung von 200 bis 300 Metern kann dann das eindrucksvolle Geschehen verfolgt werden. „Auf diesen Flächen herrscht selbstverständlich Jagdverbot und das Wild dankt es mit vertrautem Verhalten“, sagt Thimo Scheel. „Zur Brunft findet sich schon im August rechtzeitig alles männliche Wild im Brook ein, danach verbringen die Hirsche den Winter im Jersbeker Wald und Hoisbütteler Moor.“ Treffpunkt: 19. September, 6 Uhr, Jersbek, Parkplatz am Fasanenhof, Allee 18. Von dort geht es in gemeinsamer Fahrt zum Brookweg, anschließend erfolgt der Gang zu den Beobachtungsstätten. Die Teilnahme an der Führung ist kostenlos, Spenden zugunsten des Fördervereins Jersbeker Park sind willkommen. Anmeldungen bitte unter der Telefonnummer (04532) 1726. Auf Wunsch ist anschließend ein gemeinsames Frühstück möglich, dafür bitte extra anmelden. Das große Foto zeigt eine Brunftszene im Brook.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen