Stormarn Tourismus belebt : Natur, Kultur, Erholung – mit der Erlebniskarte

Die Karte im handlichen DIN-A2-Format soll auch in Rathäusern ausgelegt werden.
Foto:
1 von 2
Die Karte im handlichen DIN-A2-Format soll auch in Rathäusern ausgelegt werden.

Gut 30 lohnende Ausflugsziele laden Jung und Alt zu Entdeckungstouren ein.

shz.de von
31. Januar 2015, 06:00 Uhr

Zum Start ins neue Jahr hat das Tourismusmanagement eine „Erlebniskarte“ herausgebracht, die Lust darauf macht, Stormarn zu entdecken. Unter dem Slogan „Natur, Kultur, Erholung“ werden gut 30 Ziele aus den Bereichen Natur und Kultur vorgestellt. Die sind in der Karte ebenso verzeichnet wie Naturbadeseen und Radwanderwege.

„Stormarn hat so viel für Gäste und Einheimische zu bieten. Von kulturellen Highlights wie den Schlössern Ahrensburg und Reinbek bis hin zu Kleinoden in der Natur wie dem Brenner Moor“, sagt Tourismusmanagerin Rabea Stahl. Alle Ausflugstipps sind auf der Karte verzeichnet und werden kurz beschrieben. Mit der Faltkarte im handlichen DIN-A2-Format „möchten wir Lust darauf machen, Stormarn zu erkunden und vielleicht einen neuen persönlichen Lieblingsplatz zu finden“, so Stahl.

Die Tourismusmanagerin wird die Karte auch mitnehmen zur Messe Reisen Hamburg vom 4. bis 8. Februar und zur ADFC-Radreisemesse in Hamburg am 22. Februar, „um die Gäste über Ausflugsmöglichkeiten zu informieren, die Stormarn bietet.“


Die Erlebniskarte kann beim Tourismusmanagement kostenlos unter der Telefonnummer (04531) 1601395 oder per E-Mail an info@tourismus-stormarn.de sowie über die Internetseite bestellt werden. Zudem soll sie auch in den Rathäusern ausgelegt werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen