Nächtlicher Vandalismus: Fußballplatz mit Auto zerstört

Nicht mehr bespielbar: Der Fußballplatz des BSV nach der nächtlichen Vandal-Attacke.
Nicht mehr bespielbar: Der Fußballplatz des BSV nach der nächtlichen Vandal-Attacke.

shz.de von
27. Oktober 2014, 15:23 Uhr

Unbekannte haben im Schutz der Dunkelheit den Fußballplatz des Brunsbeker Sportverein an der Papendorfer Straße übel zugerichtet. Vermutlich schon Dienstagabend oder in der Nacht zum Mittwoch sind Unbekannte mit einem Pkw und/oder Quad über den vom Regen aufgeweichten Rasenplatz gefahren und richteten durch sogenanntes „Driften“ schweren Schaxen an. In der Mitte des Platzes verursachten die Rowdys mehrere kreisrunde Driftspuren. Deutlich sichtbare Fahrspuren, tiefe Rillen in der Grasnarbe, meterweit weg gespritztes Erdreich und herausgerissene Grassoden zeugen von der nächtlichen Randale. Der Platz ist bis unbespielbar und musste gesperrt werden. Der BSV hat Strafanzeige erstattet. „Unser Fußballplatz ist schwer beschädigt und kann nur von einer Spezialfirma wieder hergerichtet werden“, sagte Sibylle Stender vom BSV-Vorstand. „Nach Beginn der dunklen Jahreszeit ist es besonders bitter für die BSV-Fußballer da es sich bei der Fläche um die einzige mit Flutlichtanlage handelt“, so Stender. Die Polizei sucht Zeugen, Tel: 04154 70730.




zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen