Buddikate : Nach Brille gebückt – LKW in der Böschung

Feuerwehrleute aus Großhansdrof müssen sich um das verunglückte Fahrzeug kümmern.
Feuerwehrleute aus Großhansdrof müssen sich um das verunglückte Fahrzeug kümmern.

Wer hätte das gedacht: Eine Brille kann Schuld an einem Unfall sein – zumindest wenn sie nicht auf der Nase sitzt.

Andreas Olbertz. von
01. Oktober 2017, 15:54 Uhr

Bei einem Unfall ist Samstagnachmittag auf der A 1 kurz vor der Raststätte Buddikate ein LKW nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und in der Böschung hinter der Leitplanke gelandet. Der Fahrer blieb unverletzt.

Der 56 Jahre alte Trucker war mit seinem Vierzigtonner unterwegs nach Norden. Geladen hatte er Alu- und Stahlprofile. Nach ersten Angaben war ihm bei der Fahrt seine Brille heruntergefallen, als er sich nach ihr bückte war das Unglück geschehen. Feuerwehrleute aus Großhansdorf nahmen die bei dem Unfall ausgelaufenen Betriebsstoffe mit Bindemitteln auf und sicherten im Auftrag des Umweltdienstes einen Abwasserschacht neben der Autobahn. Danach pumpten sie mehr als 300 Liter Kraftstoff aus den beiden LKW-Tanks. Während des Feuerwehreinsatzes leitete die Polizei den Verkehrs zweispurig an der Unfallstelle vorbei.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen