Delingsdorf : Muldenkipper außer Kontrolle – drei verletzt

In Delingsdorf geriet ein Muldenkipper auf der Lübecker Straße in den Gegenverkehr.
In Delingsdorf geriet ein Muldenkipper auf der Lübecker Straße in den Gegenverkehr.

Bei einem Unfall wurden am Donnerstag in Delingsdor ein LKW-Fahrer schwer, und zwei Frauen leicht verletzt. Auf der Lübecker Straße war ein Muldenkipper in den Gegenverkehr geraten.

shz.de von
26. Juli 2018, 14:36 Uhr

Nach ersten Erkenntnissen hatte der 67 Jahre alte Fahrer des LKW in Höhe der Abzweigung nach Timmerhorn vermutlich aus gesundheitlichen Gründen, die Kontrolle über seinen 16 Tonner verloren, und war in den Gegenverkehr geraten. Dort hatte der LKW den Volvo einer 60-Jährigen Frau erfasst, die Richtung Bargteheide unterwegs gewesen war. Danach krachte noch eine 40 Jahre alte Autofahrerin mit ihrem Polo in die Unfallstelle hinein. Der Muldenkipper durchbrach zunächst einen Wall, danach einen Gartenzaun und fällte einem Pflaumenbaum im Garten eines Hauses.

Auf Grund erster Unfallmeldungen hatte die Leitstelle IRLS Süd in Bad Oldesloe ein Großaufgebot von Rettungskräften zum Unfallort geschickt. Die beiden Autofahrerinnen waren schnell aus den Unfallwracks herausgeholt. Längere Zeit dagegen dauerte es bei dem LKW-Fahrer. Feuerwehrleute holten in wegen befürchteter Folgeschäden behutsam aus dem zertrümmerten Führerhaus heraus. Alle drei Verletzten wurden nach einer Erstversorgung durch Rettungsdienst und Notarzt mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Während der umfangreichen Rettungs- und Bergungsarbeiten leitete die Polizei am Ortseingang von Delingsdorf den Verkehr in den Kremerbergweg ab. Es kam zu Behinderungen und einem Stau.

Im Einsatz waren: FF Delingsdorf, FF Klein Hansdorf - Timmerhorn, Rettungsdienst mit mehreren Rettungswagen, Notarzt, Leitender Notarzt, Organisatorischer Leiter Rettungsdienst und die Polizei

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen