zur Navigation springen

Todendorf : Müllwagen kippt um – Komplizierte Bergung

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Gleich zwei Kräne waren nötig, um einen umgekippten Mülllaster wieder aufzurichten.

Gut sechs Stunden dauerte es, bis ein tonnenschwerer Müllwagen gestern wieder auf den Rädern stand. Um die Mittagszeit waren Fahrer und Müllwerker zum Sperrmüllsammeln in der Straße zum Buchenwald unterwegs, als das Fahrzeug plötzlich auf die aufgeweichte Bankette geriet. „Dadurch kam der Lkw in Schieflage und kippte im Zeitlupentempo um“, sagten Fahrer und Beifahrer. Beide blieben unverletzt.
Zunächst fingen Feuerwehrleute die auslaufenden Betriebsstoffe auf. Dann wurde ein Abschleppunternehmen mit der komplizierten Bergung des mit sieben Tonnen beladenen Spermülls beauftragt. Mit zwei Bergekränen hoben Bergungsspezialisten den Lkw an und stellten diesen wieder auf die Räder. Danach zog eine große Zugmaschine den Müllwagen aus dem Feld heraus. Die Höhe des Sachschadens ist nicht bekannt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen