zur Navigation springen

Bad Oldesloe : Motto: Mach Musik – zwischen Bücherregalen

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Die Oldesloer Stadtbibliothek verwandelt sich in einen klingenden Musiksaal.

Die Idee, kleine Mitmachkonzerte für Besucher in der Stadtbibliothek anzubieten, kam Alireza Zare im Zug. Der Leiter der Oldesloer Musikschule wohnt in Hamburg und pendelt ebenso wie Bibliotheksleiter Jens A. Geißler täglich mit dem Zug von der Hanse- in die Travestadt. Hier schmiedeten die beiden Hamburger ihre Pläne für ein ganz besonderes musikalisches Projekt. Heraus gekommen ist eine vierteilige Veranstaltungsreihe unter dem Motto „Mach Musik!“, die vom 26. September bis zum 12. Dezember allen Interessierten einige Instrumente näher bringen soll.

Im Veranstaltungsraum der Bibliothek im ersten Stock können jeweils an drei Sonnabenden zwischen 11 und 12 Uhr Geige, Violoncello, Akustik- und E-Gitarre ausprobiert werden. Zum Abschluss gibt es dann am 12. Dezember ein kleines Konzert mit Weihnachtsmusik auf der Harfe.

Den Anfang macht am Sonnabend, 26. September, die Geige. Eine Stunde lang werden Kinder und Jugendliche der Musikschule auf ihren Violinen spielen und auf diese Weise versuchen, Neugierde bei den Bibliotheksbesuchern zu wecken. Diese können sich dann das Geigenspiel aus erster Hand vorführen lassen und auch selbst einmal ausprobieren, wie es sich anfühlt und -hört, wenn der Geigenbogen über die Saiten streicht. „Unsere Schüler werden über die Instrumente informieren und Anleitungen zum Spielen geben“, sagt Alireza Zare. „Die Bibliothek hat eine sehr schöne Atmosphäre. Bücher und Instrumente gehören doch irgendwie zusammen“, so der Musikschulleiter.

Am 10. Oktober wird das Violoncello vorgestellt und am 21. November rückt die Gitarre in den Fokus. „Der Sonnabend ist unser vollster Tag. Die Tür des Veranstaltungsraums wird weit offen stehen, und wir hoffen, dass die Musik neugierig macht, und die Leute reinkommen. Vielleicht hat ja der ein oder andere dann Lust, ein Instrument zu erlernen“, sagt Jens A. Geißler, der selbst früher Chorsänger war. In der Stadtbibliothek können auch Noten ausgeliehen werden, besondere Notenwünschen können über die Musikbibliothek in Neumünster bezogen werden. Der Eintritt zum Musikevent ist frei.

 

 

 

zur Startseite

von
erstellt am 16.Sep.2015 | 15:09 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen