zur Navigation springen

Mord in Bargteheide – Prozessbeginn in Lübeck

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Rund fünf Monate nach dem Mord an der 28 Jahre alten Svea T. in Bargteheide hat die Staatsanwaltschaft Anklage erhoben. Der Prozess gegen Sven S. findet nun ab dem 10. Februar vor dem Schwurgericht in Lübeck statt. Die Anklage: lautet auf Mord in Tateinheit mit unerlaubtem Besitz und Führen einer Schusswaffe. Dem Angeklagten wird vorgeworfen, am 12. August des vergangenen Jahres in Bargteheide heimtückisch und aus niederen Beweggründen seine Ex-Freundin ermordet zu haben. Er soll sie unter Vorspiegelung, dass er sich noch im Urlaub im Ausland befinde, gebeten haben, für seine Rückkehr Lebensmittel einzukaufen und in seine Wohnung in Bargteheide zu bringen. Dort soll er das ahnungslose Opfer sodann überrascht und mit drei Schüssen aus einer illegal besessenen Schusswaffe getötet haben. Die Waffe hatte er auf seiner Flucht in einem Tümpel in Bargteheide entsorgt.

Der Angeklagte soll nicht bereit gewesen sein, die von seiner Ex-Freundin ausgesprochene Trennung zu akzeptieren und ihr ein Leben ohne ihn zu gestatten. Das Gericht hat bislang elf Hauptverhandlungstermine anberaumt und 41 Zeugen sowie zwei Sachverständige geladen.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen