zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

21. Oktober 2017 | 15:14 Uhr

Bad Oldesloe : Modernste Technik für die TMS

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Mit einer Investition in Höhe von rund 120 000 Euro wurde eine Neuausstattung von zwei Computerräumen in der Theodor-Mommsen-Schule ermöglicht.

Technische und informationsverarbeitende Kenntnisse sind heutzutage zu unabdingbaren Voraussetzungen geworden. Sie gehören gegenwärtig ebenso zur Allgemeinbildung wie Kenntnisse und Fertigkeiten der klassischen Unterrichtsfächer.

„Die Theodor-Mommsen-Schule will und muss ihre Schülerinnen und Schüler auf die Anforderungen des Studiums und der Berufswelt vorbereiten. Die Erziehung zu einem verantwortlichen und kritischen Umgang mit modernen Medien und eigenen Daten im Internet stellt eine weitere Säule im medialen Kompetenzerwerb dar. Eine zeitgemäße Ausstattung ist für die Vermittlung dieser Kompetenzen dringend erforderlich“, sagt TMS-Schulleiter Henning Bergmann.

Mit einer Investition in Höhe von rund 120  000 Euro wurde eine Neuausstattung von zwei Computerräumen ermöglicht. Sie wurden mit modernen „All-In-One-PC“ ausgestattet, ein Raum mit den Schwerpunkten Office-Anwendungen, Internetrecherche und Programmierung, der zweite mit einer deutlich höheren Rechenleistung für das Erstellen von Multimediadateien einschließlich Bild- und Filmbearbeitung.

Visualisiert werden die Vorgaben der TMS-Lehrkräfte und die Arbeitsergebnisse im Raum durch ein aktives Whiteboard sowie – erstmalig in einer öffentlichen Schule in Schleswig-Holstein – durch einen interaktiven Touchscreen mit einer Bildschirm-diagonalen von über 2,10 Meter und hochauflösender Grafikwiedergabe. „Als Schulträger möchten wir die Oldesloer Schulen für die Schülerinnen und Schüler zu einem modernen Lern- und Lebensort weiterentwickeln“, so Thomas Sobczak von der Stadtverwaltung. Die frohen Gesichter der Gymnasiasten am Tag der Einweihung der Computerräume bestätigen dies nur zu gut. Eine moderne Lernumgebung ist wichtig für den Lernerfolg und stärkt nachhaltig den Bildungsstandort Bad Oldesloe. Deshalb hat die Stadt in den letzten Jahren erhebliche Geldmittel in die Sanierung und Erweiterung von Schulen und Ganztagsbetreuung investiert. So können sich auch schon die Mädchen und Jungen der Oldesloer Ida-Ehre-Schule und der Theodor-Storm-Schule über die dortigen EDV-Modernisierungen in den Sommer- und Herbstferien freuen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen