Bad Oldesloe : Mit Fest voll ins Schwarze getroffen

1. Platz: Britta, Maja und Frank Strecker. Der zweite Platz musste ausgewürfelt werden.  Fotos: schützenverein
1 von 3
1. Platz: Britta, Maja und Frank Strecker. Der zweite Platz musste ausgewürfelt werden. Fotos: schützenverein

Schützenverein Redderschmiede feiert 50. Geburtstag der Jugendabteilung mit Eltern-Kind-Schießen: Tolle Ergebnisse

shz.de von
04. August 2018, 06:00 Uhr

Mit einem Eltern-Kind-Schießen und anschließendem Grillen feierte die Jugendabteilung des Schützenvereins Redderschmiede jetzt ihr 50 jähriges Bestehen. Der heutige Vorsitzende Joachim Kunde gehörte am 3. August 1968 mit Klaus Strahlendorf, Thomas Proß und Ulli Gütte zu den Gründungsmitgliedern.

Erfreulicherweise ist die Jugendabteilung in der letzten Zeit sehr angestiegen, so dass Jugendwartin Margrit Kunde zehn Jugendliche mit ihren Eltern und Geschwisterkindern in der Schützenhalle begrüßen konnte. Nach einem Rückblick „50 Jahre Jugend“ durch Joachim Kunde, ging es auf den Schießstand. Ob Mutter oder Vater mit seinem Kind im Team schießt, wurde vorher ausgelost. Jeder musste fünf Schuss auf eine Glücksscheibe schießen, wobei die Jungschützen eine schwere und die Eltern eine leichtere zu schießende Glücksscheibe hatten.

Unter fachkundiger Aufsicht wurden auch von den Eltern tolle Ergebnisse erzielt. Eine Mutter hat es so viel Spaß gemacht, dass sie gefragt hat, ob man nicht noch eine zweite Runde schießen könnte. Sie wurde herzlich eingeladen, am Trainingstag (dienstags, 19.30) vorbei zu kommen. Zu den Schießergebnissen wurden noch die Punkte vom Dartwerfen hinzu gerechnet. Die Geschwisterkinder und die Eltern, die nicht mitgeschossen hatten, gaben alles, aber mancher Pfeil ging daneben. In der Zwischenzeit wurde der Grilleingeheizt, so dass nach den Wettkämpfen geschmaust werden konnte. Die Eltern hatten verschiedene leckere Salate, Soßen und Pommes beigesteuert.

Gestärkt ging es dann an die Siegerehrung. Den ersten Platz belegte Maja Strecker mit ihren Eltern Britta und Frank. Die beiden nachfolgenden Teams kamen nach dem Schießen und Dartwerfen auf die gleiche Punktzahl, so dass das Würfeln entscheiden mussten. Und hier hatten Jungschütze Theo Jenny mit seinen Eltern Isabel und Sascha das glücklichere Ende für sich: Zweiter Platz. Über den dritten Platz freuten sich Emily Sand mit ihren Eltern Marina und Thomas.

Rundherum war es ein sehr gelungener Nachmittag. Der Dank geht an alle, die zur tollen Jubiläumsfeier geholfen und was beigesteuert haben.
Bereits auf der Gründungsversammlung des Schützenvereins Redderschmiede am 19. April 1966 dachte der Vorstand schon an die Jugend, denn dort wurde bereits ein Jugendwart gewählt. Der erste Jungschützenkönig wurde 1969 Alwin Rehberg. Beim zehnjährigen Bestehen 1976 bekam die Jugendabteilung ihre eigene Standarde. Im Juli 1998 nahm der Verein zum ersten Mal bei der Ferienpassaktion der Stadt Bad Oldesloe teil. Durch die Ferienpassaktion 2017 ist der amtierende Jungschützenkönig Theo Jenny und Benjamin Dietz (1. Jungschützenritter) eingetreten.

1970 nahmen Jugendliche des Vereins zum ersten Mal am Nachwuchspokalschießen des Bezirks teil, und belegten dort den vierten Platz. Dafür gab es vom damaligen Vorsitzenden des Bezirks, Herbert Scheel, 5000 Schuss Kleinkaliber-Munition. In den darauf folgenden Jahren konnten etliche Erfolge der Jugend auf Kreis- und Landesebene errungen werden.
Sehr erfolgreich war Barbara Homann ab 1976. Sie wurde in der Jugend Landesmeisterin mit dem Luftgewehr und qualifizierte sich für die Deutsche Meisterschaft in München. In den Jahren 1978, 1979 und 1981 qualifizierte Barbara Homann sich erneut zu den DM in den Disziplinen Luftgewehr 3-Stellung, Luftgewehr und Kleinkaliber Standard und Liegend. 2011 schaffte es Henrik Proba, sich mit Luftgewehr, Kleinkaliber Standard und Kleinkaliber Freie Waffe für München zu qualifizieren. Was er im 2012 mit der Feien Waffe nochmal wiederholte.

„Ihr seid zwischen 12 und 20 Jahre alt und habt Lust, einmal das sportliche Schießen auszuprobieren? Schaut einfach mal vorbei und probiert es aus. Bei uns könnt ihr Luftgewehr, Luftpistole und Kleinkaliber schießen. Wir schießen mit dem Luftgewehr Freihand, Luftpistole (ab 12 Jahren) und Kleinkaliber (ab 14 Jahren). Der Verein stellt die nötige Ausrüstung zur Verfügung. Wir nehmen an Pokalschießen, an Kreis- und Landesmeisterschaften teil“, so Joachim Kunde. Aber auch der gesellige Teil kommt mit Ausflügen, Kegeln, oder Minigolfspielen nicht zu kurz.


Nach den Sommerferien beginnt das Jugendtraining wieder am Dienstag, 4. September, ab 18 Uhr.



zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen