Kreis Herzogtum Lauenburg : Mit fast vier Promille in den Graben gefahren – 28-Jährige unverletzt

Die Frau gab an, sich auf dem Heimweg von der Arbeit verfahren zu haben. Der Unfall sei ihr beim Wenden passiert.

shz.de von
06. Oktober 2017, 14:19 Uhr

Geesthacht | Eine sturzbetrunkene Frau ist bei Geesthacht im Kreis Herzogtum Lauenburg mit ihrem Auto im Graben gelandet. Ein erster Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp 3,9 Promille, berichtete die Polizei am Freitag.

Den Beamten erklärte die 28-Jährige aus Lüneburg, sie habe sich auf dem Heimweg von der Arbeit am Donnerstagabend verfahren. Beim Wenden sei sie in den Graben gefahren. Wegen des hohen Wertes beim Atemalkoholtest ließen die Beamten die Frau nach 30 Minuten erneut pusten, dabei zeigte das Messgerät 3,77 Promille. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert