Mit Auto überschlagen: Mehrere Unfälle an Pfingsttagen

Feuerwehren und Rettungsdienst im Einsatz bei Zarpen.  Foto: mun
Feuerwehren und Rettungsdienst im Einsatz bei Zarpen. Foto: mun

shz.de von
21. Mai 2013, 03:59 Uhr

Zarpen | Bei einem schweren Verkehrsunfall am frühen Pfingstmontag wurde ein 21-Jähriger aus Zarpen verletzt. Der junge Mann war mit seinem Opel Astra auf der Landstraße zwischen Zarpen und Badendorf unterwegs. In Höhe des Abzweigs nach Fliegenfelde verlor er in einer S-Kurve offenbar die Kontrolle über seinen Wagen. Der Astra rammte ein Verkehrszeichen, überschlug sich und landete auf dem Dach. Eine Zeugin hatte den Unfall um 5.22 Uhr bemerkt und die Polizei alarmiert. Feuerwehrleute aus Reinfeld, Zarpen und Hamberge öffneten die Beifahrertür mit hydraulischem Rettungsgerät, um den eingeklemmten Mann aus dem Wrack zu befreien. Der 21-Jährige wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Da Verdacht auf Alkohol bestand, ordnete die Polizei eine Blutprobe an und stellte den Führerschein sicher. Die Straße von Dahmsdorf nach Zarpen war für eine Stunde voll gesperrt.

Am Pfingstsonntag waren zwei Personen bei einem Unfall bei Hamfelde leicht verletzt worden. Wenige hundert Meter hinter der Ortschaft war ein 30 Jähriger mit seinem Citroen Saxo auf die Bankette der L 220 geraten. Beim Versuch gegenzulenken, überschlug sich der Kleinwagen und landete an einem Baum im Knick neben der Straße. Der Fahrer und seine 24-jährige Begleiterin hatten Glück im Unglück. Der Wagen hat nur noch Schrottwert.

Drei Verletzte gab es bei einem Unfall am Sonntagabend in der Willinghusener Landstraße in Barsbüttel. Auf der Kreuzung Buchenstraße waren ein BMW und ein Audi aufeinander geprallt. Der BMW-Fahrer kam ins ins Krankenhaus, die beiden Insassen des Audi lehnten trotz Verletzungen einen Transport ins Krankenhaus ab.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen