zur Navigation springen

„Kammerpop“ : Mit Augenzwinkern und Spielfreude

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Die Formation „Kammerpop“ um den Reinfelder Pianisten Sven Rieper tritt demnächst in Reinfeld und Bad Oldesloe auf.

von
erstellt am 20.Okt.2014 | 10:44 Uhr

Große Musik in kammermusikalisch-kompaktem Format: Die Formation „Kammerpop“ um den Reinfelder Pianisten Sven Rieper verbindet Pop, Rock, Jazz, Klassik und Klezmer mit einem Funken Spielfreude und einem schelmischen Augenzwinkern zu einem kunterbunten Programm, das von Bizets „Carmen“ über die „Pointers Sisters“, „Abba“ und Sting bis Disneys „Die Schöne und das Biest“ reicht.

„Tale As Old As Time“ nach der Anfangszeile des Disney-Titelsongs „Märchen schreibt die Zeit“ heißt das Programm für die Auftritte in Bad Oldesloe, Reinfeld, Lübeck und Travemünde. Sven Rieper, der 2005 sein Abitur auf der TMS machte, hatte während seines Medizin-Studiums die „Lübeck Pop Symphonics“ gegründet, aus denen heraus 2008 auch „Kammerpop“ entstand.

Das Ensemble besteht aus professionellen Musikern und Studenten aus Stormarn und Lübeck, die verschiedenste Stilrichtungen ihre musikalische Heimat nennen und ein großes Instrumentarium auffahren.

Die Musik ist handgemacht, außergewöhnlich die Arrangements, die ebenfalls von Sven Rieper stammen. Rockröhre Monique Wengler interpretiert Pucchinis Opern-Gassenhauer Nessún Dorma mal anders als Pavarotti & Co. Die klassisch ausgebildete Opernsängerin Lara-Sophie Scheffler lenkt ihre Stimmgewalt in groovende Bahnen. Das kleine Orchester im Hintergrund tritt dabei immer wieder solistisch hervor und glänzt mit Anleihen an die Weltmusik, Klezmer sowie lateinamerikanischen Rhythmen.

Sven Rieper, der jetzt Jazz- und Popklavier sowie Musikpädagogik in Lübeck studiert, ist weiterhin in Reinfeld musikalisch aktiv. Percussionist Richard Berkowski aus Ratzbek ist als Satiriker im Hörfunk, Bandleader, Dozent und Musiker bei „Zuschlag“ und „Gran Torino“ bekannt. In der Nähe von Bad Oldesloe wohnt Cellistin Marina Tilp, die an der Musikschule unterrichtet und Streicherklassen an der TMS leitet sowie in Ensembles und solistisch unterwegs ist.

Svenja Lippert (Violine), Hilla Krüger (Viola, Akkordeon), Mareike Heyer (Violoncello), Annika Lante (Klarinette) und Andreas Lukas Glaser (Gitarren, E-Bass) sind die weiteren Mitglieder der außergewöhnlichen Formation „Kammerpop“.

Zu erleben sind sie zusammen am 26. Oktober in Reinfeld (17 Uhr, Matthias-Claudius-Kirche), am 31. Oktober in Bad Oldesloe (20 Uhr, Bella Donna-Haus) sowie am 1. November in Lübeck (20 Uhr, Essigfabrik) und am 11. November in Travemünde (Kulturbahnhof).

Die Eintrittskarte kostet 13 Euro, ermäßigt 7 Euro. Im Vorverkauf sind Tickets in den Buchhandlungen Michaels in Reinfeld und Willfang in Bad Oldesloe erhältlich.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen