Unfall bei Bargteheide : Mit 1,6 Promille in die Böschung gerauscht

Glück gehabt. Der betrunkene Fahrer überstand den Unfall unverletzt.
Foto:
1 von 2

Glück gehabt. Der betrunkene Fahrer überstand den Unfall unverletzt.

Da hat der Fahrer aber großes Glück gehabt: Sein Wagen überschlug sich, aber der 32-Jährige konnte quasi unverletzt aus dem Wrack aussteigen.

shz.de von
26. Januar 2016, 10:08 Uhr

Ein 32-Jähriger Autofahrer aus Lasbek geriet in der Nacht zu Dienstag zwischen Bargteheide und Hammoor mit seinem Opel nach rechts von der Fahrbahn ab, pflügte fast hundert Meter durch die Böschung und landete auf dem Dach. Die Feuerwehr aus Bargteheide war um 00.23 Uhr alarmiert worden. Meldungen wonach der Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt wäre, bestätigten sich nicht. Er konnte sich noch selbst aus dem Fahrzeugwrack befreien. Der Mann wurde leicht verletzt und brauchte nicht ins Krankenhaus. Die Polizei nahm ihn zur Wache mit. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,64 Promille. Die Polizei beschlagnahmte den Führerschein.

Feuerwehrleute zogen den total zertrümmerten Wagen aus dem Straßengraben und richteten ihn wieder auf. Danach klemmten sie die Batterie des Unfallwagens ab und reinigten die Fahrbahn. Der Sachschaden wird auf rund 5000 Euro geschätzt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen