zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

12. Dezember 2017 | 10:06 Uhr

Miss Marple ermittelt

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Live-Hörspiel am Freitag im Oldesloer Bürgerhaus liefert spannende Krimi-Unterhaltung

23-2176993_Bad Oldesloe_Andreas_Olbertz_Redakteur.JPG von
erstellt am 02.Sep.2015 | 15:37 Uhr

Die beiden Veranstalterinnen der Frauenkulturtage – Bad Oldesloes Gleichstellungsbeauftragte Marion Gurlit und Dr. Sylvina Zander von der Kulturabteilung der Stadt – bieten in diesem Jahr erstmals ein Live-Hörspiel an. An diesem Freitag, 11. September, heißt es um 20 Uhr im Bürgerhaus, Mühlenstraße 22: Miss Marple ist in Bad Oldesloe: „16.50 Uhr ab Paddington“.

Wer kennt sie nicht, die hartnäckige und etwas schrullige Hobbydetektivin Jane Marple aus der Feder von Agatha Christie. Mit ihrem langjährigen Freund, dem kauzigen Bibliothekar Mr. Stringer, löst sie wagemutig mit viel Scharfsinn, Witz und Intuition die kniffligsten Kriminalfälle: Doch ein Mord ohne Leiche?

In dem spannend inszenierten Live-Hörspielkrimi erwecken bekannte Sprecher wie Ingeborg Krabbe als Miss Marple und Santiago Ziesmer als Mr. Stringer die verschiedenen Figuren zum Leben.

Ein Pianist und ein Geräuschemacher werden die fesselnde Kriminalgeschichte akustisch untermalen, die Miss Marple zum Anwesen der vermögenden Familie Ackenthorpe führt. Zuvor hatte sie, in einem Zug sitzend, der um 16.50 Uhr die Londoner Bahn-Station Paddington verließ, in einem vorbeifahrenden Zug einen Mord beobachtet. Auf dem Anwesen Ackenthorpe findet sie – der Scotland Yard nicht glauben wollte – die Leiche und es geschehen noch weitere Morde. Miss Marple deckt, unterstützt von Mr. Stringer, eine teuflische Intrige auf und stellt dem Mörder unerschrocken eine Falle ...

Karten zum Vorverkaufspreis von 12 Euro sind erhältlich bei der Oldesloer Buchhandlung Willfang an der Hude. An der Abendkasse kosten die Karten 15 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen