zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

19. Oktober 2017 | 00:48 Uhr

Ahrensburg : Ministerpräsident im Marstall

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Zum Thema Flüchtlingspolitik spricht Ministerpräsident Torsten Albig am 22. März in Ahrensburg.

von
erstellt am 06.Mär.2016 | 11:28 Uhr

In der Reihe „Politik in der Remise“ kommt am 22. März Ministerpräsident Torsten Albig in den Marstall. Sein Thema ab 20 Uhr: „Die Beziehung zwischen Bund, Ländern und Kommunen am Beispiel der Flüchtlingspolitik.“ Im Anschluss an den Vortrag ist 45 Minuten Zeit, um mit dem Ministerpräsidenten zu diskutieren. Ahrensburgs ehemalige Bürgermeisterin Ursula Pepper wird die Debatte moderieren.

Mehr als eine Million Menschen kamen im vergangenen Jahr nach Deutschland, um die 55  000   sind in Schleswig-Holstein. Viele Menschen haben die Flüchtlinge willkommen geheißen und kümmern sich ehrenamtlich um sie. Doch die Hauptverantwortung liegt beim Staat – Bund, Ländern, Kreisen, Städten Gemeinden.

Wie sind die weit reichenden Aufgaben verteilt, wie klappt das Zusammenspiel und wie meistern alle die großen Herausforderungen? In Ahrensburg leben zurzeit rund 30 anerkannte Asylbewerber und gut 400, über deren Antrag noch nicht entschieden ist.

Für alle Städte und Gemeinden war die größte Herausforderung im vergangenen Jahr, allen zugewiesenen Flüchtlingen ein Dach überm Kopf zu beschaffen. Für dieses Jahr rechnet Ahrensburgs Verwaltung mit einer vergleichbar hohen Zahl von neuen Flüchtlingen.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen