Unfall bei Glatteis in Stormarn : Mini kracht gegen Baum – Fahrerin schwer verletzt

Die Feuerwehr musste den Mini aufschneiden, um die Fahrerin zu befreien.

Die Feuerwehr musste den Mini aufschneiden, um die Fahrerin zu befreien.

Auf spiegelglatter Straße kommt ein Auto von der Straße ab. Der Mini prallt gegen einen Baum. Erst die Feuerwehr kann die Fahrerin retten.

shz.de von
23. November 2015, 11:52 Uhr

Lütjensee | Auf der spiegelglatten Kreisstraße zwischen Lütjensee und Siek (Kreis Stormarn) hat am frühen Montagmorgen eine Autofahrerin die Kontrolle über ihren Mini Cooper verloren. Die Frau kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte in der Böschung mit der Beifahrerseite gegen einen Baum.

Bei dem Aufprall wurde die 44-jährige Autofahrerin in ihrem total zertrümmerten Fahrzeug eingeklemmt. Feuerwehrleute aus Lütjensee und Hoisdorf holten die Frau aus ihrem Wagen heraus. Während dieser Arbeiten wurde sie vom Rettungsdienst betreut. Nach einer Erstversorgung am Unfallort kam die schwerverletzte Frau ins Krankenhaus. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Straße „Fuhrwegen“ für rund eineinhalb Stunden lang voll gesperrt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen