zur Navigation springen

Pleite : Metropolitan Baskets gehen erneut leer aus

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Die Metropolitan Baskets haben auch ihr zweites Saisonspiel in der weiblichen U17-Bundesliga verloren. Mit 75:87 ging das Heimdebüt gegen die Basketballerinnen des Herner TC verdient verloren.

Die Metropolitan Baskets – ein Zusammenschluss der Vereine Ahrensburger TSV und SC Rist Wedel – müssen auch nach dem zweiten Spieltag in der weiblichen U17-Bundesliga auf ihren ersten Saisonsieg warten. Beim Heimdebüt in der Ahrensburger Sporthalle am Reesenbüttel unterlagen die von Marc Köpp und Katharina Kühn trainierten Basketballerinnen dem hoch gehandelten Herner TC mit 75:87 und behalten damit vorerst die Rote Laterne des Tabellenschlusslichts in der Staffel Nordwest.

Vom Verlauf her war das Heimspiel nahezu ein Spiegelbild der Auftaktpartie gegen den deutschen Meister TSV Hagen 1860, das mit 70:81 verloren gegangen war. Bereits im Vorfeld wartete mit dem verletzungsbedingten Ausfall von Geburtstagskind Jasmin Zimmermann eine personelle Hiobsbotschaft auf das Team.

Herne fand zudem besser in die Partie, erarbeitete sich schnell einen Vorsprung, dem die Metropolitan Baskets beinahe über die gesamte Spielzeit hinterherlaufen mussten. Lediglich im starken dritten Viertel, als sich die Metro-Girls noch einmal aufbäumten und zum zwischenzeitlichen 53:53-Ausgleich kamen, kehrte kurzzeitig noch einmal die Hoffnung auf einen Erfolg zurück. Doch die Hernerinnen bewahrten kühlen Kopf und rückten die Kräfteverhältnisse schnell wieder zurecht.

Offensiv lief es zwar erneut ordentlich bei den Metropolitan Baskets, doch dafür wurde einmal mehr deutlich, dass die Verteidigungsleistung derzeit gehobenen Ansprüchen nicht genügt.

Am kommenden Wochenende steht das Tabellenschlusslicht in Oberhausen nun bereits unter Zugzwang, soll nicht frühzeitig der Anschluss an die Play-Off-Rängen verloren gehen.

Für die Metros spielten: Andrea Matanovic (21), Merle Bitter (19), Lena Winkelmann, Mirja Beckmann (je 11), Kaja Witkowski (7), Julia Zollenkopf, Stefanie Jacobs, Isabel Schultz (je 2), Josina Großmann, Maxime Mönke.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 24.Okt.2013 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen