zur Navigation springen

Tatverdächtiger im Koma : Messerattacke in Bargteheide: Haftbefehl gegen 24-Jährigen beantragt

vom

Der 24-Jährige liegt nach einem Sprung aus dem dritten Stock noch immer im Koma. Das Opfer ist außer Lebensgefahr.

shz.de von
erstellt am 27.Okt.2017 | 16:06 Uhr

Bargteheide | Nach der Messerattacke auf eine Frau in Bargteheide (Kreis Stormarn) hat die Staatsanwaltschaft am Freitag Haftbefehl gegen einen 24-jährigen Mann beantragt. Er stehe in dringendem Verdacht, am Mittwoch in der gemeinsamen Wohnung auf seine 32 Jahre alte Lebensgefährtin eingestochen zu haben, sagte die Lübecker Oberstaatsanwältin Ulla Hingst. Wegen der Tatumstande geht die Staatsanwaltschaft nach ihren Angaben von versuchtem Mord aus.

Der Tatverdächtige liegt nach einer Notoperation nach wie vor im Koma. Er war nach der Messerattacke von einem Balkon im dritten Stockwerk in die Tiefe gesprungen. Sobald er wieder bei Bewusstsein ist, soll ihm der Haftbefehl verkündet werden. Das Opfer schwebt dagegen nicht mehr in Lebensgefahr und wurde bereits von der Polizei befragt. 

Hintergrund der Tat war nach Angaben Hingsts, dass sich das Opfer einige Tage zuvor von dem Beschuldigten getrennt und diesen aufgefordert hatte, aus der gemeinsamen Wohnung auszuziehen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert