zur Navigation springen

Bad Oldesloe: : Mercedes bleibt der Kreisstadt erhalten

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Süverkrup-Gruppe übernimmt zum Mai 2016 auch die Niederlassung in Bad Oldesloe. Alle Mitarbeiter können blieben.

Dass die Oldesloer Mercedes-Benz-Niederlassung vor dem Verkauf oder sogar dem Aus stehen könnte, geisterte als Gerücht schon seit längerer Zeit durch die Stadt. Jetzt herrscht Klarheit und es ist eine, die die Mitarbeiter und die Kunden freuen kann. So sieht es zumindest der neue Inhaber: die schleswig-holsteinische Firma Süverkrüp Automobile.

„Ich hatte den Eindruck, dass die Mitarbeiter richtig aufgeatmet haben, als wir ihnen mitteilen konnten, dass wir den Standort übernehmen“, sagt Dr. Fritz Süverkrüp. „Es waren sicherlich keine einfachen Zeiten, in denen das Damoklesschwert eines Verkaufs oder einer Schließung über ihnen hing. Wir kommen aus der Region und sind sicher die beste Lösung für den Standort. Viel besser als chinesische oder südafrikanische Interessenten“, so Süverkrüp.

Aus seiner Sicht soll die Niederlassung in Bad Oldesloe nicht nur im aktuellen Zustand erhalten bleiben, sondern sogar auf Sicht ausgebaut werden. „Oldesloe ist eine Kreisstadt und ich sehe dort durchaus noch geschäftliches Potenzial, das gehoben werden kann. „Es ist eine große Verstärkung für unser Unternehmen und ein weiterer Schritt in der erfolgreichen Entwicklung unserer mehr als 100-jährigen Firmengeschichte“, ergänzt seine Tochter Anja Niemann. „Alle Mitarbeiter werden übernommen. Damit gewährleisten wir den Kunden, dass sie auch in Zukunft von den ihnen bekannten, kompetenten Mitarbeitern bedient werden“, heißt es weiter von den neuen Besitzern. „Auch in Zukunft werden wir den Charakter als inhabergeführtes mittelständisches Familienunternehmen beibehalten“, so Süverkrüp weiter.

Die Vernetzung in der eigenen Gruppe biete gute Möglichkeiten. „Wir haben durch die Anzahl unserer dann elf Mercedes-Standorte den Vorteil, aus der großen Palette von Mercedes auch neue Modelle für die Kunden kurzfristig besorgen und außerdem auch auf Spezialisten an unterschiedlichen Standorten zurückgreifen zu können“, erklärt Süverkrüp.

Neben Bad Oldesloe übernimmt die Süverkrüp-Gruppe ab 1. Mai auch die Niederlassungen in Kiel und Mölln. Damit wächst die Mitarbeiterzahl auf 800. Darunter sind 100 Auszubildende.

zur Startseite

von
erstellt am 23.Okt.2015 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen