Unfall zwischen Bad Oldesloe und Bargteheide : Zeugen gesucht: Auto gerät ins Schleudern und überschlägt sich

Der Pkw-Fahrer wollte einer von einem Sattelzug herunterfallenden Eisplatte ausweichen. Der Lkw-Fahrer fuhr weiter.

shz.de von
09. Januar 2018, 15:10 Uhr

Bad Oldesloe | Am Montagmorgen gegen 10.55 Uhr überschlug sich ein Auto auf der A1 in Richtung Hamburg zwischen Bad Oldesloe und Bargteheide. Der 58-jährige Fahrer wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht, Lebensgefahr bestehe laut Polizeiangaben nicht.

Der Lübecker fuhr mit seinem grauen Mazda auf dem mittleren von drei Fahrstreifen und überholte gerade einen Sattelzug, der auf dem rechten Streifen unterwegs war, heißt es im Polizeibericht. Plötzlich sei eine größere Eisplatte vom Trailer des Sattelzuges auf die Fahrbahn gefallen. Der Mazda-Fahrer versuchte auf den linken Fahrstreifen auszuweichen. Er geriet dabei ins Schleudern, fuhr über alle drei Fahrstreifen zurück nach rechts, noch vor der Sattelzugmaschine, überschlug sich und kam auf einem angrenzenden Feld zum Stehen.

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 5000 Euro. Der Fahrer des Sattelzuges setzte seine Fahrt unvermittelt fort.

Die Polizei sucht nun Zeugen: Wer hat den Unfall beobachtet und kann weitere Hinweise zur gesuchten Sattelzugmaschine geben? Hinweise nehmen die Beamten am Polizei-Autobahnrevier in Bad Oldesloe unter der Telefonnummer 04531/17060 entgegen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert