Unfall bei Pölitz : Schokoladen-Lkw landet im Graben - A1 gesperrt

Trauriges Ende für 24 Tonnen Schokolade: Nach einem Unfall musste der mit Süßigkeiten beladene Lkw stundenlang geborgen werden.

Avatar_shz von
15. Dezember 2014, 15:16 Uhr

Pölitz | Ein mit 24 Tonnen Schokolade beladener Sattelzug ist bei einem Unfall auf der A1 im Graben gelandet. Verletzt wurde niemand, auch die Ladung wurde nicht beschädigt. Nach ersten Erkenntnissen sei der Lkw bei Pölitz (Kreis Stormarn) von einem Auto mit Münchner Kennzeichen geschnitten worden, teilte die Polizei mit.

Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste der 24 Jahre alte Lastwagenfahrer scharf bremsen und rutschte nach rechts in einen Graben. Dabei verkeilte sich die Sattelzugmaschine mit dem Anhänger, so dass das Gespann mit einem Kran aus dem Graben gehoben werden musste. Der Schaden am Sattelzug wird nach Polizeiangaben auf rund 150.000 Euro geschätzt. Der rechte Fahrstreifen in Richtung Lübeck musste stundenlang gesperrt werden.

Aktuelle Verkehrsmeldungen finden Sie unter www.shz.de/verkehr.

Blaulichtmonitor



zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen