zur Navigation springen

Feuer im Kreis Stormarn : Kellerbrand in Ahrensburg – Bewohner mit Drehleiter gerettet

vom

Zwei Menschen und zwei Hunde mussten von der Feuerwehr aus einem brennenden Mehrfamilienhaus gerettet werden. Die Brandursache ist noch unklar.

shz.de von
erstellt am 11.Mär.2015 | 06:40 Uhr

Ahrensburg | Ein Feuer in einem gemauerten Kellerverschlag eines Mehrfamilienhauses hat am Dienstagabend in Ahrensburg (Kreis Stormarn) einen größeren Feuerwehreinsatz ausgelöst. Um 19.40 Uhr wurde die FF Ahrensburg alarmiert, kurze Zeit später trafen die ersten Feuerwehrleute am Einsatzort in der Adolfstraße ein. „Aus den Kellerfenstern sahen wir die glutroten Flammen und haben sofort das Einsatzstichwort auf Feuer Gross – Menschenleben in Gefahr erhöht“, sagte Florian Ehrich von der FF Ahrensburg.

Zwei Hausbewohner und zwei Hunde wurden von den Feuerwehrleuten im Rettungskorb der Drehleiter aus einer Wohnung im Obergeschoss in Sicherheit gebracht. Weitere Hausbewohner wurden vom Rettungsdienst betreut. Mehrere Trupps rückten unter Atemschutz gegen die Flammen im Keller vor. Die Hitze dort war so groß, dass sogar die Isolierung von den Wänden fiel.

Nach Abschluss der Löscharbeiten wurde das Haus mit einem Druckbelüfter entraucht. Die Brandursache und die Höhe des Sachschadens war am Dienstagabend noch nicht bekannt.

Blaulichtmonitor



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen