zur Navigation springen

Zwei Verletzte bei Siek : Fahranfänger verursacht Unfall auf A1

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Auf der A1 wird ein 19-Jähriger in seinem BMW plötzlich langsamer. Der Fahrer eines Transporters hinter ihm kann nicht mehr rechtzeitig bremsen. Zwei Menschen werden bei dem Unfall verletzt.

Siek | Bei einem Unfall sind in der Nacht zu Freitag auf der A1 bei Siek zwei junge Männer aus Burg auf Fehmarn verletzt worden. Sie kamen mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus. Auf Höhe des Rastplatzes Ohlendiek war der Dreier BMW der beiden 19-Jährigen von einem nachfolgenden VW Crafter gerammt worden.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der junge Fahrer des BMW mit seinem gleichaltrigen Beifahrer auf der rechten Fahrspur in Richtung Norden unterwegs, als er plötzlich die Geschwindigkeit verringerte. Der 36-jährige Fahrer eines Transporters direkt hinter dem Wagen bemerkte dies zu spät. Er versuchte noch zu bremsen, fuhr aber mit seinem VW Crafter in das Heck des BMW hinein. Der Transporter drehte sich, der BMW fuhr in die rechte Leitplanke hinein. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird von der Polizei auf rund 22.000 Euro geschätzt.

zur Startseite

von
erstellt am 06.Sep.2013 | 12:55 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen