Unterspülung : A1 bei Bad Oldesloe nach Erdrutsch teilweise gesperrt

erdrutsch010.jpg

Der Starkregen der letzten Tage fordert seinen Tribut: Auf der A1 musste eine Fahrspur nach einem Erdrutsch gesperrt werden.

Avatar_shz von
28. Dezember 2014, 08:00 Uhr

Bad Oldesloe | Nach einem Erdrutsch hat die Autobahnpolizei zwischen Bad Oldesloe und Reinfeld den Standstreifen und eine Fahrspur in Richtung Norden aus Sicherheitsgründen gesperrt. Der Verkehr läuft auf zwei Fahrspuren. Der Starkregen der vergangenen Tage hatte die Böschung und eine Brücke über die Trave stark unterspült.

Ab Autobahn-Kilometer 41 wurde die Fahrbahn auf zwei Fahrspuren begrenzt und die Geschwindigkeit von 120 auf 80 Stundenkilometer zurückgesetzt.
 

Frühestens ab dem 9. Januar soll mit der Instandsetzung der Böschung begonnen werden. Die Autobahn-Baustellen zwischen Bad Oldesloe und Reinfeld waren gerade erst am 14. Dezember abgebaut worden. auf 6,5 Kilometern Länge war die Trasse grundsaniert worden.
 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen