Meilenstein auf dem "Oldesloer Weg"

Der MRT steht ab April zur Verfügung. Foto: st
1 von 2
Der MRT steht ab April zur Verfügung. Foto: st

"Dieser Tag ist das Herzstück einer langen Entwicklung und das Ziel eines langen Weges, den wir gemeinsam gegangen sind." Dr. Andreas Leichert ist begeistert von der neuesten Anschaffung der Asklepios-Klinik in Bad Oldesloe.

Avatar_shz von
17. Februar 2009, 10:10 Uhr

Bad Oldesloe | Der Magnetresonanztomograph sei ein Meilenstein auf dem "Bad Oldesloer Weg", den die Asklepios-Klinik in der Kreisstadt schon seit geraumer Zeit gehe. "Wir haben schon länger überlegt, wie man den Standort Bad Oldesloe die Wichtigkeit zukommen lassen könnte, den er verdient", so der Chefarzt der diagnostischen und interventionellen Radiologie.

Das MRT, dessen Anschaffung jetzt durch die Unterzeichnung eines Kaufvertrages, perfekt ist, solle auch niedergelassenen Ärzten zur Verfügung stehen. Patienten müssen also nicht mehr lange Wege nach Hamburg, Lübeck oder Reinbek in Kauf nehmen, sondern könnten künftig in Bad Oldesloe mit modernster Röntgentechnik untersucht werden.

In der Radiologie sei dieser hervorragende Tomograph schon etwas ganz Besonderes und das bisher einzige Gerät dieser Klasse im Kreis Stormarn, so Dr. Andreas Leichert.

"Das ist schon eine neue Dimension in der Neurologie und Onkologie", meint auch Andreas Tüting. Damit seien auch Gefäßaufnahmen für eine vollständige Diagnostik und Therapie ohne Strahlenbelastung möglich, betont der Geschäftsführer des Oldesloer Krankenhauses. So könnten Unfallpatienten direkt vor Ort behandelt werden und müssten nicht nach Lübeck oder Hamburg transportiert werden. Speziell Patienten mit Erkrankungen aus dem neurologischen, orthopädischen und onkologischen Bereich werden von der exakten Diagnostik profitieren.

Rund 1,5 Millionen Euro investiert die Asklepios-Klinik in das neue MRT, das Ende April von Siemens geliefert wird. "Dieses Gerät ist absolute Weltklasse", versichert Andreas Handt, Vertriebsbeauftragter von Siemens in Hamburg.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen