Bad Oldesloe : „Mehrstimmiges Singen hat schon was“

Die Oldesloer Singakademie beim diesjährigen Stadtfest.
Die Oldesloer Singakademie beim diesjährigen Stadtfest.

Proben der Oldesloer Singakademie beginnen wieder – für Weihnachtskonzert.

von
14. August 2018, 13:40 Uhr

Am Montag, 20. August, sind nicht nur die Sommerferien, sondern auch die chorfreien Wochen zu Ende – und die Oldesloer Singakademie probt wieder montags um 19.45 Uhr im Saal der Freikirchlichen Gemeinde am Moordamm 10 bis 12. „Singen zu Hause oder am Lagerfeuer ist ja auch ganz schön, aber besser ist es doch gemeinsam. Mehrstimmiges Singen hat schon was“, erläutert Vorsitzender Wolfgang Claus.

Für die insgesamt 40 Frauen und Männer im Alter ab 35 Jahren beginnen die Proben für das Weihnachtskonzert in der Peter-Paul-Kirche. Unter der Leitung von Chorleiterin und Gesangscoach Barbara Rupp, bereitet sich der Laienchor auf eine Mischung aus klassischen und modernen Weihnachtsliedern vor.

Am 16. Dezember werden sowohl englische Titel wie „Santa Baby“ und „Joy to the world“ erklingen als auch Werke mit deutschen Texten von Engelbert Humperdinck, Charles Gounod, Max Bruch oder Felix Mendelssohn Bartholdy. Am Weihnachtskonzert sind neben dem gemischten Chor auch Pianist Nicolai Juretzka und wie in den Vorjahren Instrumentalisten der Oldesloer Musikschule beteiligt.

Die Proben sind offen für junge und junggebliebene Leute in und um Oldesloe, die gerne singen möchten. Neben der Probenarbeit fördert Barbara Rupp die Stimmen ihrer Chormitglieder kontinuierlich – in der Absicht, jeden Sänger zu der Freude zu führen, die man fühlt, wenn sich die eigene Stimme erweitert und immer klarer, voluminöser und schöner wird.


>Informationen: Wolfgang Claus, Mobilfunknummer: (0151) 4632 6076 oder im Internet unter: www.oldesloer-singakademie.de.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen