Zeugen gesucht : Mehrere Pkw-Aufbrüche in Siek: Mercedes Benz beliebt bei den Autoknackern

Sowohl in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, als auch am Donnerstagnachmittag brachen die Täter ein.

Avatar_shz von
07. August 2020, 11:42 Uhr

Siek | In der Nacht von Mittwoch, 5. August, auf Donnerstag, 6. August, wurden drei Pkws in den Straßen Fichtenweg und Neue Straße aufgebrochen.

Bei einem Pkw wurde die Seitenscheibe eingeschlagen, um so in das Fahrzeuginnere zu gelangen, teilt die Polizei Ratzeburg mit. Wie der Autoknacker in die beiden anderen Fahrzeuge gelangte, sei noch unklar. Entwendet worden seien in allen drei Fällen die Airbags sowie das festinstallierte Navigationsgerät.

Weiter Fahrzeugaufbrüche in der Straße Dohm

Nicht ganz so festgelegt auf eine bestimmte Marke waren der oder die Täter in der Straße Dohm in Siek. Dort wurden zwei weitere Fahrzeuge am Donnerstag, 6. August, zwischen 16 und 17.55 Uhr aufgebrochen. Tatbetroffen waren hier ein Mercedes Benz sowie ein BMW. Auch in diesen Fällen sei jeweils der Airbag ausgebaut worden, beim BMW zusätzlich das Multimediagerät.

Kriminalpolizei ermittelt

Zum Wert des erlangten Stehlgutes sowie zur Höhe des entstandenen Sachschadens konnte die Polizei noch keine Angaben machen.

Die Kriminalpolizei Ahrensburg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen: Wer kann Angaben zu den Pkw-Aufbrüchen machen? Wer hat in den Tatzeiträumen, in den betreffenden Straßen in Siek, verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet? Hinweise werden bei der Kriminalpolizei in Ahrensburg unter der Telefonnummer 04102/8090 entgegengenommen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert