Mollhagen : Mehr Platz für Schule – und weniger Lärm bitte!

Bei dem jetzigen Standort der Recyclingcontainer auf dem Sandparkplatz der Schule am Sprenger Weg gibt es Probleme mit dem Lärmschutz.
Foto:
Bei dem jetzigen Standort der Recyclingcontainer auf dem Sandparkplatz der Schule am Sprenger Weg gibt es Probleme mit dem Lärmschutz.

Die Anmeldezahlen für die Betreute Ganztagsschule sind gestiegen. Zum Problem werden allerdings die Container-Standorte.

shz.de von
25. Juli 2017, 06:00 Uhr

Die Betreute Ganztagsschule in Mollhagen wird erweitert. Rund 79 Anmeldungen liegen bisher vor. „Da es sich dabei um ein schulisches Angebot handelt, dürfen keine Kinder abgelehnt werden“, so der Leiter der Amtsverwaltung Bad Oldesloe-Land, Steffen Mielczarek. Der Bedarf zum Schuljahr 2017/2018 soll gedeckt werden. Das hat der Schulverband Mollhagen in seiner jüngsten Sitzung beschlossen. Zudem soll ein zusätzlicher FSJ-ler eingestellt werden.

Ein weiteres Thema war der Standort für die Recyclingcontainer. Sie stehen jetzt auf dem kleinen Sandparkplatz der Schule am Sprenger Weg. Allerdings gibt es dort Probleme. Die Container sind nur knapp drei Meter von einem Privatgrundstück entfernt,und sokommt es zu Lärmbelästigungen der Anlieger.

Zuvor hatten die Container bei der Schul-Zufahrt von der Eicheder Straße gestanden. Auch dort gab es Probleme, da beim Anliefern und Entsorgen zum Teil die Zufahrt blockiert war. Da man keine Möglichkeiten sieht, die Container an einer anderen Stelle auf dem Schulgelände zu postieren, ist jetzt die Gemeinde Steinburg gefragt. Sie muss einen neuen Standort finden.

Beschlossen wurde ebenso, dass die Schule an das Nahwärmenetz Mollhagen angeschlossen wird. Der derzeitige Energieliefervertrag läuft 2020 aus. Die entsprechenden Arbeiten dafür sollen bereits jetzt erfolgen. Und wenn der bestehende Vertrag ausläuft, soll auf Nahwärmeversorgung umgestellt werden.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen