zur Navigation springen

Mehr Einwohner, mehr Sitze im Stadtparlament

vom

shz.de von
erstellt am 15.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Bargteheide | Wenn am 26. Mai die Kommunalwahl stattfindet, wird auch in Bargteheide eine neue Stadtvertretung gekürt. Vier Parteien (CDU, SPD, FDP, Grüne) und eine Wählgermeinschaft (WfB) treten an. Von den 16 000 Einwohnern sind 12 906 wahlberechtigt. Es gibt 14 Wahlkreise in der Stadt. Bislang verfügt das Stadtparlament über 23 Sitze. Die verteilen sich wie folgt: CDU: 11, SPD: 7, WfB: 4, FDP 1. Da Bargteheide aber seit langem die Zahl von 15 000-Einwohnern geknackt hat, vergrößert sich das Gremium automatisch von 23 auf 27 Sitze. Da davon auszugehen ist, dass die Grünen in die Stadtvertretung einziehen, werden sich die Machtverhältnisse in Bargteheide wohl verändern. Bislang "regieren" CDU und FDP mit einer Stimme Mehrheit. Interessierte können sich am Wahlsonntag ab 18 im Ratssaal (Rathaus-Neubau über der Coffee Lounge) einfinden. "Da laufen alle Informationen zusammen", sagt Bürgermeister Dr. Henning Görtz. Zuerst werde aber die Kreistagswahl ausgezählt, so der Verwaltungschef weiter. Erst danach sei die Stadt dran. Bekannt ist, dass die CDU ihre Wahlparty im Restaurant Utspann feiert, die SPD im griechischen Restaurant Philoxenia. Die Grünen treffen sich im Kreisbüro (Bahnhof). Die WfB ist im Kleinen Theater.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen