zur Navigation springen

Medea: Erst verschoben, jetzt fällt das Stück aus

vom

shz.de von
erstellt am 24.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Ahrensburg | Erst war die Sonnabendvorstellung von Medea im Marstall wegen des Champions-League-Finals verschoben worden, nun müssen die für Freitag und Samstag geplanten Aufführungen des Marstall-Theaters auf unbestimmte Zeit verschoben werden. "Es trifft uns ins Mark, weil wir viel Herzblut in diese Eigenproduktion gesteckt haben. Aber eine der beiden Darstellerinnen ist ernsthaft erkrankt. Wir wünschen unserer Medea alles Gute und baldige Genesung", sagt Armin Diedrichsen. Bleibt noch der Sonntag für Kultur, wo wegen der Wahl ohnehin kein Tatort läuft. Im Marstall steht eine musikalische Reise nach Rio auf dem Programm. C. F. Müller war in den 20er Jahren als Drucker an Bord der Cap Polonio. Diedrichsen liest aus dessen plattdeutschen Erinnerungen, Wagners Salontrio gibt die Bordkapelle (Seite 27).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen