zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

14. Dezember 2017 | 00:00 Uhr

Máxima verzückt Lübecker

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

shz.de von
erstellt am 19.Mär.2015 | 18:08 Uhr

Adel verpflichtet: Zum Auftakt seines 1. offiziellen Besuchs in Schleswig-Holstein und Hamburg hat das niederländische Königspaar Willem-Alexander (47) und Máxima (43) gestern ein eng getaktetes Mammutprogramm absolviert. Bei Sonne und blauem Himmel bereiteten Hunderte von Lübeckern den wohl populärsten Botschaftern der Niederlande am Vormittag einen herzlichen Empfang. Auf einem Teppich warteten Ministerpräsident Torsten Albig (SPD), Landtagspräsident Klaus Schlie (CDU) und die Maja aus Kiel. Die Sechsjährige überreichte Máxima einen Blumenstrauß und wechselte ein paar Worte mit dem Königspaar: „Die waren nett.“ Auch die hinter den Absperrungen ausharrenden Lübecker mit niederländischen Fähnchen kamen nicht zu kurz. Bevor Máxima und Willem-Alexander hinter den Rathaus-Türen verschwanden und sich ins Goldene Buch eintrugen, nahmen sie ein Bad in der Menge. „Beide wirken bodenständig und sind sehr sympathisch“, sagte eine Lübeckerin.

Auch beim Besuch der Medizintechnik-Firma Dräger-Werk gab es einen umjubelten Empfang. „Jetzt geht es zur Arbeit“, rief Willem-Alexander, als der Rundgang begann. Im Extra-Bereich wurde  das Mittagessen für Königs und Wirtschaftsdelegation serviert: Steinpilz-Consommé, Steinbutt-Risotto, dazu deutscher Weißwein. Espresso und rote Marzipanherzen rundeten das Menü ab. Mitarbeiterinnen bewunderten die elegante Garderobe der Königin. Ihr ärmelloses, schmal geschnittenes Kleid war hinten beige, vorne bordeauxrot und grau. Dazu trug sie einen grauen Hut mit Krempe und Pumps mit hohen Absätzen. „Die Arme. Den ganzen Tag auf so hochhackigen Schuhen zu stehen und zu gehen, ist bestimmt sehr anstrengend“, raunte eine Zuschauerin.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen