Unfall in Schwarzenbek : Mann stürzt und rammt sich Eisenstange in den Kopf

<p>Feuerwehr und Rettungsdienst retteten in Schwarzenbek einen Mann, der sich bei einem Sturz eine Eisenstange in den Kopf gerammt hatte.</p>

Feuerwehr und Rettungsdienst retteten in Schwarzenbek einen Mann, der sich bei einem Sturz eine Eisenstange in den Kopf gerammt hatte.

Ein Mann fällt im Garten - ausgerechnet auf eine Eisenstange. Er kommt mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.

shz.de von
09. Juni 2016, 18:17 Uhr

Schwarzenbek | Dramatischer Zwischenfall am Donnerstagnachmittag in einem Garten in Schwarzenbek: Ein älterer Mann lief durch den Garten, wohl um den Nachbarshund am Zaun zu begrüßen. Er stolperte und fiel und ausgerechnet mit dem Gesicht auf eine Eisenstange. Der etwa fünf Millimeter dicke Stab drang über dem rechten Auge ein und links an der Stirn wieder heraus.

„Der Verunglückte konnte noch seine Frau zu Hilfe rufen, die sofort den Notruf wählte“, erklärte Feuerwehrchef Thorsten Bettin. Zunächst wurde trotz der Meldung „Eisenstange im Kopf“ nur der Rettungsdienst alarmiert, der zehn Minuten später dann die Feuerwehr nachforderte. Mit dem Bolzenschneider eines Nachbarn konnte die Eisenstange zwischenzeitlich von einem Rettungsassistenten durchtrennt und der Patient stabilisiert werden.

Wir haben den Mann dann schonend aus dem Garten zum Rettungswagen getragen“, so Bettin. Mit schweren Kopfverletzungen wurde der Patient vom Notarzt ins Krankenhaus gebracht, wo die Stange im Rahmen einer Operation entfernt werden sollte.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert