Bad Oldesloe : „Man muss das Leben tanzen“

Musikschulleiter Marian Henze, Herbert Brentrup vom Förderverein und Tanzpädagogin Nana Klamp (v.l.) in den frisch renovierten Räumen der Ballettschule.
Musikschulleiter Marian Henze, Herbert Brentrup vom Förderverein und Tanzpädagogin Nana Klamp (v.l.) in den frisch renovierten Räumen der Ballettschule.

Die Oldesloer Schule für Ballett & Tanz lädt in ihre renovierten Räume ein.

shz.de von
07. September 2018, 11:24 Uhr

Sie erstrahlen in modernem Grau und bieten jetzt mehr Platz für die Übungsstunden: Die Räume der Schule für Ballett & Tanz in der Hamburger Straße 25 wurden jüngst renoviert, neu gestrichen und umgeräumt. „Das sieht jetzt alles sehr viel einladender aus für die Kinder“, sagt Marian Henze, Leiter der Oldesloer Musikschule zu der die Schule für Ballett & Tanz gehört.

140 Kinder, Jugendliche und Erwachsene zwischen vier und 56 Jahren werden hier in verschiedenen Kursen und Altersklassen von drei erfahrenen Tanzpädagoginnen unterrichtet. Dabei reicht das Repertoire von Tänzerischer Früherziehung über Klassisches Ballett bis zu Modern Dance und Tänzerischer Gymnastik für Erwachsene.

„Zunächst einmal steht die Bewegungsfreude der Kinder im Vordergrund. Wichtig seien Entwicklung verschiedener Bewegungsarten und Orientierung im Raum, so die 23-jährige Ballettlehrerin, die schon seit ihrem vierten Lebensjahr tanzt. Für eine gute Orientierung im Raum sorgen große Spiegelwände und Haltestangen in verschiedenen Höhen. Für eine sanfte Landung nach hohen Sprüngen sorgt ein neuer, weicher Fußbodenbelag. Der Verein zur Förderung der Musikschule beteiligte sich an der Finanzierung der Renovierungskosten. „Die Kosten waren ja recht übersichtlich“, so der Vereinsvorsitzende Herbert Brentrup.

Alle Interessierten können die Ballettschule bei einer Woche der Offenen Tür vom 5. bis 9. November genau unter die Lupe nehmen und in alle Kurse hineinschnuppern. Unter dem Motto „Man muss das Leben tanzen“ gibt es am 10. November eine Tanzaufführung, bei der sich viele Kurse mit kleinen Beiträgen präsentieren. „Alle Tanzbegeisterten sind willkommen“, sagt Marian Henze. Ab Mitte September startet auch wieder das beliebte Instrumentenkarussell der Musikschule, das Kindern ab sechs Jahren die Möglichkeit bietet, im Gruppenunterricht unterschiedliche Instrumente unter fahlicher Anleitung auszuprobieren. Hier sind noch einige Plätze frei.

>Weitere Informationen gibt es unter Tel. (04531) 804898.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen