zur Navigation springen

Feuerwehr Bargteheide : Maik Kortmann ist neuer Vizechef

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Die Bargteheider Wehr musste 2013 so oft ausrücken wie in keinem Jahr zuvor. Eine Arbeitsgruppe plant den Neubau der Feuerwache.

von
erstellt am 27.Jan.2014 | 05:15 Uhr

Die Freiwillige Feuerwehr Bargteheide hat einen neuen Vizechef. Maik Kortmann wurde in der Jahresversammlung mit fast 100 Prozent der Stimmen zum Nachfolger von Sven-Arne Werner gewählt. Kreiswehrführer Gerd Riemann beförderte ihn auch gleich zum Hauptbrandmeister.

Die Bargteheider Brandschützer mussten 2013 so oft ausrücken, wie nie zuvor in der Geschichte der Wehr. 195 Einsätze, das entspreche in der freien Wirtschaft einer Arbeitszeit von acht Wochen, resümierte Sven-Arne Werber in seinem detaillierten Einsatzbericht. „Und wir machen das ehrenamtlich, neben unserer geregelten Arbeitszeit. Das ist eine unglaubliche Leistung.“

Dabei habe die Wehr zwar kein Großfeuer, dafür aber 44 Kleinfeuer und sieben Mittelbrände zu löschen gehabt. Den größten Anteil machten wie in den vergangenen Jahren die Technischen Hilfeleistungen aus, die mit 105 Einsätzen zu Buche schlugen.

Werner sowie Gemeindewehrführer Wolfgang Schramm lobten die gute Zusammenarbeit mit den anderen Wehren in der Umgebung, besonders Hammoor. Mit der Nachbarwehr fahren die Bargteheider gemeinsam auf die Autobahn, das sei eine „kongeniale Partnerschaft.“

„Die Feuerwehr Bargteheide ist gut aufgestellt“, so Gemeindewehrführer Wolfgang Schramm. „Wir bekommen stets die nötige Unterstützung der Verwaltung und des Bürgermeisters. Allein im Jahr 2013 hatten wir einen Etat von 260 000 Euro zur Verfügung und haben dazu noch einen neuen Einsatzleitwagen angeschafft“, erklärte Schramm. Für das Jahr 2014 stünden wiederum 270 000 Euro im Etat für die Wehr, weitere 75 000 Euro für die Beschaffung zweier Kleinfahrzeuge seien für 2014 und 2015 zugesichert worden. Zurzeit werde eine Arbeitsgruppe gebildet, die den Neubau einer Feuerwache planen soll, so Schramm.

Bürgervorsteherin Cornelia Harmuth machte in ihren Grußworten deutlich, dass die Bürger sich bei der Feuerwehr sicher gut aufgehoben fühlen. Bürgermeister Henning Görtz bewunderte die hohe Tagesverfügbarkeit der Bargteheider Wehr. Das habe auch mit Motivation zu tun. Er appellierte an die Arbeitgeber, ihre Angestellten auch künftig für Einsätze freizustellen und so einen Teil zur Sicherheit beizutragen.

Für 25 Jahre in der Wehr bekamen Stephan Steinbuck und Frank Maschmann die Ehrenvase der Stadt. Dienstaltersabzeichen erhielten Holger Knuth (20 Jahre), Dirk Krell (30 Jahre) sowie Harald Ahlers, der bereits seit 50 Jahren Mitglied der Feuerwehr ist.

Fabian Ahlers, Janet Andersons, Danny Goesch, Alexander Harmuth, Kevin Picker, Alexander Thumann und Stefan Vortisch wurden in die Einsatzabteilung aufgenommen. Zu Löschmeistern wurden Stephan Breuer, Oliver Gassmann, Henning Gaycken, Thorge Lorenzen und Stephan Steinbuck befördert, Hauptfeuerwehrleute sind jetzt Hardy Grimm, Sebastian Heth, Arne und Tobias Letsch, Jörn Timm, Markus Werner und Jannik Wolgast. Zum Oberfeuerwehrmännern wurden Fabian Bosse, Sebastian Letsch, Christian Münsterberg und Raphael von Spiczak-Brizezinski befördert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen