zur Navigation springen

Lütjensee: Anschlussquote erst bei 26 Prozent

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Die Vereinigte Stadtwerke Media GmbH (VS Media) plant 2017 den Bau eines Glasfasernetzes in Lütjensee in zwei Bauabschnitten. Erforderlich dafür ist, dass sich 45 Prozent der Haushalte dafür entscheiden. Nach mehreren Informationsveranstaltungen liegt die Anschlussquote derzeit bei 26 Prozent. Da die erste Frist heute ausliefe, wird diese jetzt verlängert. „Gebaut wird, wenn die Quote erreicht ist“, sagt Matthias Schubert, Leiter der VS Media in Nusse. Er ist optimistisch, die Quote zu erreichen: Erfahrungsgemäß ist es in Orten leichter, die chronisch unterversorgt sind, was hier nicht der Fall ist. Auch nach Baubeginn kommen immer noch Interessenten dazu.“

„Alles was aufgebuddelt wir, wird auch wieder hergerichtet. Der Glasfaseranschluss wird in jedes Haus gelegt, endet nicht am Verteilerkasten. Die volle gebuchte Leistung erreicht also den Kunden, wird nicht durch ein Kupferkabel am Verteilerkasten ausgebremst, dass sich mehrere Leute teilen und wo es zum Datenstau kommen kann“, so die Verantwortlichen von VS Media. Auch wer nur eine Leistung buche (Fernsehen, Internet oder Telefon) , komme in den Genuss des kostenlosen Anschlusses ohne die später erforderliche Anschlussgebühren von 800 Euro. Schubert: „Wir legen einen komplett neuen Anschluss, alles alte bleibt erhalten, wird nicht beschädigt. Erst wenn unser Anschluss steht, wird gekündigt, sodass es keine Probleme geben kann.“ Standardleistung sind 200 Mbit/s.

Lütjensees Bürgermeisterin Ulrike Stentzler hofft, dass viele die Chance nutzen: „Für die Gewerbegebiete und Leute mit Homeoffice ist eine gute Datenleitung sehr wichtig. Aber auch die Privatpersonen profitieren vom störungsfreien Fernsehen und Telefonieren und steigern den Wert ihres Hauses.“

Der Ausbau selbst dauert etwa ein Jahr. Zuerst ist Lütjensee Nord von der großen Kreuzung bis Dwerkaten dran, im zweiten Abschnitt Lütjensee Süd ab Kreuzung Richtung Großensee. Baustart soll im nächsten Jahr sein. 100 Gemeinden in Stormarn und Herzogtum Lauenburg hat die VS Media bereits angeschlossen. Seit 2009 wurden 90 Millionen Euro investiert. Interessierte haben am Montag, 23. Januar, von 17 bis 19 Uhr, Gelegenheit, sich im Dorfgemeinschaftshaus zu informieren.

>Mehr Information im Internet unter www.vereinigte-stadtwerke.de





zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen