Lübecker Pippi aus Oldesloe

Klare Ansage: Schauspielschülerin Lena Ahlreip (23) und Regisseur und Darsteller Sven W. Pehla aus Bad Oldesloe.
Klare Ansage: Schauspielschülerin Lena Ahlreip (23) und Regisseur und Darsteller Sven W. Pehla aus Bad Oldesloe.

Schauspielschülerin Lena Ahlreip spielt die Hauptrolle im Lübecker Weihnachtsstück im Schuppen 6

Avatar_shz von
04. Dezember 2014, 15:40 Uhr

Wenn sich heute in „Schuppen 6“ in Lübeck zum ersten Mal in dieser Saison der Vorhang für das Weihnachtsmärchen hebt, wird ein Oldesloer Schauspielteam auf der Bühne zu sehen sein. Schauspielschülerin Lena Ahlreip (23), die im Frühjahr ihren Abschluss an der freien Schauspielschule in Hamburg machen wird, steht in ihrer ersten echten Hauptrolle als „Pippi Langstrumpf“ auf der Bühne. Regie führt der Oldesloer Sven W. Pehla, der auch Nebenrollen übernimmt. Pehla, zugleich Wirt der Kneipe „Zur Mühle“ in der Kreisstadt, kennt die freie Schauspielschule. Daher besetzt er gern Rollen mit deren Schülern.

So lernten sich Pehla und Ahlreip im vergangenen Jahr kennen. Pehla führte zu dieser Zeit Regie für das Stück „Poirot“ der Oldesloer Bühne. Als kurzfristig eine Schauspielerin erkrankte, engagierte er kurzerhand Lena Ahlreip, die in der Rolle zu überzeugen wusste. Die Zusammenarbeit setzte sich anschließend fast nahtlos fort, als die beiden im Sommertheater auf der Lübecker Freilichtbühne in „Petterson und Findus“ zu sehen waren. Wieder führte Pehla Regie und war als Hahn auf der Bühne aktiv, während die Nachwuchsschauspielerin eines der drei Hühner aus Pettersons Stall darstellte.

Jetzt geht es mit „Pippi Langstrumpf“ weiter. Es ist das Winterstück der Freilichtbühne, das traditionell im zum Theatersaal umfunktionierten Schuppen 6 gespielt wird. Nach wochenlangen, intensiven Proben ist die Vorfreude beim Ensemble groß.

„Wir sind bereit, es kann losgehen. Es ist ein tolles Familien-Weihnachtsstück geworden“, ist sich Pehla sicher. Ahlreip hat sich extra die Haare ganz pippi-like rot färben lassen. „Unter einer Perücke wäre mir viel zu warm geworden. Außerdem sehen gefärbte Haare natürlicher aus“, so Ahlreip. Aufgeregt sei sie nicht, aber schon gespannt. „Ich hoffe natürlich, dass viele Zuschauer kommen. Schon das Sommertheater war eine tolle Erfahrung. Ich habe als Pippi viel Spaß. Die Rolle liegt mir“, führt sie weiter aus.

Ihre schauspielerischen Wurzeln liegen bei der Laienspielgruppe des Verschönerungsvereins Bargteheide, in dem sie viele Jahre in den Weihnachtsmärchen mitwirkte. Doch mit dem Schauspielstudium und der Entscheidung, das Leben auf der Bühne zum Beruf zu machen, bleibt dafür leider keine Zeit mehr.

Im aktuellen Stück im Schuppen 6 geht es um das Weihnachtsfest der berühmten Pippi-Langstrumpf aus den Kinderbüchern von Astrid Lindgren. „Pippi feiert in der Villa Kunterbunt Weihnachten und natürlich sind alle Kinder eingeladen. Gemeinsam mit Tommy und Annika geht es los, um für das Fest einzukaufen: Ob 18 Kilo Bonbons reichen, ist die große Frage“, erklärt Pehla kurz den Grundriss der Geschichte.

Das Stück wird bis 26. Dezember jeden Freitag, Sonnabend und Sonntag um 15.30 Uhr gespielt. Heiligabend ist um 14 Uhr eine Vorstellung. Einlass eine Stunde vor Beginn. Karten können unter (04194) 7564 bestellt werden. Unter der Telefonnummer gibt es auch Informationen zu Schul- und Kindergartenvorstellungen.

www.freilichtbuehne-luebeck.de

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen