zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

16. Dezember 2017 | 18:23 Uhr

Lübeck feiert Hansetag – feiern Sie mit!

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Von Maritimer Meile bis Hansemarkt: Das Beste aus mehr als 350Veranstaltungen in der Hansestadt vom 22. bis 25. Mai

shz.de von
erstellt am 19.Mai.2014 | 15:33 Uhr

Die Hansestadt, die „Königin der Hanse“, lädt vom 22. bis 25. Mai unter dem Motto „Lübeck – Auf Immerwiedersehen“ zum 34. Internationalen Hansetag der Neuzeit ein. Auf dem viertägigen Festprogramm stehen über 350 Einzelveranstaltungen rund um Musik, Geschichte, Kunst und Kultur aus 120 Hansestädten. Die große Eröffnungsfeier vor dem Holstentor findet am 22. Mai um 21 Uhr mit dem Einzug der Städtedelegationen und einem bunten Bühnenprogramm unter der künstlerischen Leitung des Theater Lübeck statt.

Herzstück des Programms ist der Hansemarkt, auf dem sich die teilnehmenden Hansestädte präsentieren und der sich wie ein roter Faden vom Dom bis zum Koberg zieht. Weiterer Programmhöhepunkt ist die Maritime Meile im Museumshafen mit Koggentreffen und einer Live-Seeschlacht. Größter Star unter den über 30 angemeldeten Schiffen ist das Segelschulschiff „Alexander von Humboldt II“. Historisches Treiben bieten der Markt „Zeytreise“ am Rathaus und das große mittelalterliche Lager am Dom. Drei Bühnen sorgen auf dem Koberg, auf dem Klingenberg und am Holstentor für musikalische Unterhaltung von Weltklang bis Folklore. In der „Kinder-Hanse-Stadt“ am Dom bauen und bewirtschaften Kinder unter fachkundiger Betreuung ihre eigene mittelalterliche Stadt. Die zeitgenössische Kunstausstellung Hanse-Art-Works präsentiert in der St. Annen-Kunsthalle die Arbeiten von 18 internationalen Videokünstlern. Bei der großen Abschlussparade, die am 25. Mai durch die Altstadt bis zum Holstentor führt, wird die Hanseflagge offiziell an die estländische Stadt Viljandi, Ausrichterin des Hansetages 2015, übergeben.


Hansetag – Die Programmhöhepunkte


❍Holstentor Hier startet die große Eröffnungsveranstaltung am 22. Mai um 21 Uhr mit Musik und Kunst. Das Programm reicht von den Beats der Beatles über lokale Bandgrößen bis zu den feinen Melodien von jungen Talenten der Lübecker Musikhochschule. Und hier endet auch der Hansetag am 25. Mai um 16 Uhr. Tipp: Die Chillout-Lounge am Holstentor lädt zum Ausruhen und Klönen vor der Altstadtkulisse ein.

❍HANSEMARKT Vom Koberg über die Fußgängerzone bis zum Dom: Auf dem Hansemarkt präsentieren sich 120 Hansestädte aus ganz Europa mit Tanz und Musik, handwerklichen Produkten und kulinarischen Spezialitäten. Wie ein roter Faden führt der Markt die Besucher des Hansetages einmal quer über die gesamte Altstadtinsel. Geöffnet am 23. und 24. Mai von 11 bis 20, am 25. Mai von 11 bis 16 Uhr. Tipp: Feiern unter freiem Himmel – Musik und Kulinarisches auf dem Koberg gibt es bereits ab 22. Mai von 11 bis 23 Uhr, am 23. und 24. Mai von 11 bis 24 und am 25. Mai von 11 bis 19 Uhr.

❍MARITIME MEILE Im Lübecker Hafen tummeln sich zum Hansetag rund um die „Lisa von Lübeck“ Großsegler wie die „Alexander von Humboldt II“ und historische Koggen. Die maritimen Gäste sammeln sich am 22. Mai in Travemünde, bevor sie um 13.30 Uhr gemeinsam die Trave hinauf fahren und Kurs auf die Innenstadt nehmen. Hier treffen sie gegen 16 Uhr gemeinsam im Hafen ein. Die insgesamt mehr als 30 Schiffe halten spannende Open-Ship-Aktivitäten für die Besucher bereit. Eine Seeschlacht sowie mittelalterliche Verladeaktionen sind nur einige Programmpunkte, die von der Maritimen Meile am Traveufer (Vom Museumshafen über Schuppen 6 und 9 bis zur nördlichen Wallhalbinsel) aus bestaunt werden können. Zu erleben am 22. Mai von 11 bis 23, am 23. und 24. Mai von 11 bis 24 Uhr sowie am 25. Mai von 11 bis 19 Uhr. Und nicht vergessen: Die 1. Lübecker Labskausmeisterschaft 23. Mai um 11 Uhrim Schuppen 9, bei der ortsansässige Restaurants und freie Kombüsenchefs um die Wette kochen. 50 Prozent der Einnahmen kommen einem Lübecker Kinderprojekt zugute. Tipp für die Maritime Meile: Die Seeschlacht der Hanse-Koggen im Hafen am 24. Mai um 10 Uhr im Behnkai.

❍ZEITREISE-MARKT Kaufleute und Händler, Kapitäne und Seefahrer – auch Jahrhunderte nach der Blütezeit der Hanse machen sie noch immer die Seele der „Königin“ unter den Hansestädten aus. Beim Hansetag können Besucher den berühmtesten Figuren der Hanse über die Schulter schauen – möglich im Mittelalterlichen Lager rund um den Dom am 23. und 24. Mai von 11 bis 20 und am 25. Mai von 11 bis 16 Uhr. Der Historische Markt auf dem Kohlmarkt ist bereits am 22. Mai von 11 bis 23 Uhr zu erleben – sowie am 23. und 24. Mai von 11 bis 24 und am 25. Mai von 11 bis 19 Uhr. Tipp: Pestzug – der schwarze Tod erwählt sich am Dom seine Opfer – am Samstag, 24. Mai, um 22 Uhr.

❍HANSE-art-WORKS Zurück in die Zukunft – das ist das Motto, unter dem sich professionelle Videokünstler aus 18 Hansestädten ans Werk gemacht haben, das zentrale Thema eines jeden Hansetages abzubilden: Die alljährliche Herausforderung für die Ausrichterstädte des Hansetages ist es, eine Brücke zwischen Mittelalter und der Hanse der Neuzeit zu schlagen. Diese Verbindung von Vergangenheit und Zukunft hat jeder Künstler für sich interpretiert. Während des Hansetages täglich von 10 bis 22 Uhr im Museumsquartier St. Annen zu erleben. Tipp: Während des gesamten Hansetages ist der Eintritt in die Kunsthalle St. Annen sowie ins St. Annen Museum frei.

❍KINDERLAND Auch für kleine Hanseaten gibt es auf dem Hansetag viel zu entdecken. Überall auf der Altstadtinsel laden kindgerechte Angebote zum Mitmachen ein. Das Hauptquartier für Spaß und Spiel befindet sich am Dom. Dort gestalten Kinder zwischen acht und 14 Jahren ihre eigene „Kinder-Hanse-Stadt“. Wenn die Baumeister eine kleine Pause brauchen, wartet zwischen Holstentorplatz und Obertrave das „Kinderland“ auf sie. Hier treffen die jungen Besucher auf eine bunte Welt mit vielen lustigen Aktionen und bequemen Sitzgelegenheiten für müde Kinderfüße. Die Kinder-Hanse-Stadt am Dom ist geöffnet vom 22. bis 25. Mai jeweils von 10 bis 18 Uhr. Das Kinderland zwischen Holstentorplatz und Obertrave vom 23. bis 25. Mai von 11 bis 18 Uhr. Tipp: Pirat Eberhard auf Kaperfahrt: Ein Abenteuer für Piraten von vier bis zwölf Jahren – zu sehen im Figurentheater vom 22. bis 25. Mai jeweils um 15 Uhr.

❍ Kirchen Viele Veranstaltungen finden im direkten Umfeld der ehrwürdigen Altstadt-Kirchen statt – kein Wunder also, dass sich auch die Lübecker Gotteshäuser am Spektakel vom 23. bis 25. Mai beteiligen. Gottesdienste und Andachten stehen im Vordergrund, denn die Altstadt-Kirchen St. Marien, Jakobi, Aegidien, Petri und der Dom werden am Hansetag zu Oasen der Ruhe und der Meditation – und sind teilweise bis 24 Uhr geöffnet. Aber auch Information steht auf dem Programm: Denn neben diesen klassisch-kirchlichen Angeboten gibt es im Dom und in der Marienkirche fast stündlich Kirchen- und Gewölbeführungen. Viel Musik rundet das Programm ab – so singt der Shantychor Möwenshiet am Abschlusstag (Sonntag, 25. Mai) um 10.40 Uhr in St. Jakobi. Das gesamte Programm der Kirchen zum Hansetag gibt es im Internet unter www.innenstadtkirchen-luebeck.de.

❍ Stadtführungen Ob Backstein oder Waterkant, Altstadt oder Travemünde – begeben Sie sich auf die Spuren der Hanse: Zum Hansetag gibt es kostenfreie Stadtführungen mit unterschiedlichen Themen in 17 Sprachen – am 22. Mai von 14 bis 20 Uhr, am 23. und 24. Mai um 5 Uhr sowie von 10 bis 20 Uhr sowie am 25. Mai von 10 bis 14 Uhr. Nähere Infos im Welcome-Center am Holstentorplatz oder unter Telefon (0451) 88 99 700.

❍ EinkaufenWer zum Einkaufsbummel nach Lübeck kommt, wird beim Hansetag nicht zu kurz kommen: Lübecks Geschäftsleute bieten am Freitag, 23. Mai, ein „Late-Night-Shopping“ bis 22 Uhr an. Und am 25. Mai ist verkaufsoffener Sonntag von 13 bis 18 Uhr.

❍ An- und AbreiseDa die Veranstalter mit etwa 450 000 Besuchern rechnen, ist die An- und Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln und dem Fahrrad zu empfehlen. Alle Veranstaltungen sind jedoch vom Hauptbahnhof/Zob auch gut zu Fuß zu erreichen. Drei extra eingerichtete „Park-&-Ride“-Flächen mit jeweils 1000 zusätzlichen Parkplätzen – in Genin-Süd, an der Lohmühle und auf dem Volksfestplatz – sind zudem mit einem Shuttleservice verbunden.

❍ HilfeSie sind vor Ort und wissen nicht weiter? Dann gibt es in der Touristinformation im Welcome-Center am Holstentorplatz Hilfe. Geöffnet ist bereits am Mittwoch, 21. Mai, von 9 bis 20 Uhr, von Donnerstag, 22. Mai, bis Samstag, 24. Mai, jeweils von 9 bis 24 Uhr. Im Welcome-Center ist auch das Hansetag-Programmheft für zwei Euro erhältlich.

Weitere Infos rund um den Hansetag auf www.hansetag2014.de.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen