zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

23. August 2017 | 12:24 Uhr

Schulverband : Lodders löst Lengfeld ab

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Lasbeker Bürgermeister Harald Lodders ist neuer Schulverbandsvorsteher im Amt Bad Oldesloe-Land. Peter Lengfeld widmet sich neuen Aufgaben.

Der Schulverband Bad Oldesloe hat einen neuen Vorsteher. Der Lasbeker Bürgermeister Harald Lodders löst Peter Lengfeld ab. Der Travenbrücker Bürgermeister und Vorsteher des Amtes Bad Oldesloe-Land hatte nach zehn Jahren Amtszeit auf eine weitere Kandidatur verzichtet. Lengfeld, der jetzt auch im Vorstand der Aktivregion Holstein Herz ist, will sich dort mehr einbringen. „Es gibt ab 2015 ein neues Förderprogramm bei dem die Rahmenbedingungen für Zuschüsse auch anders als bisher sind“, so Lengfeld. Er hofft, dass auch Fördergelder für die Sanierung der alten Schule in Tralau in seine Gemeinde fließen. „Wenn Aufgaben anstehen, dann muss man sie auch bewältigen“, so Lengefeld zu seinem Engagement bei der Aktivregion.

Der neue Schulverbandsvorsteher Harald Lodders wurde ohne Gegenstimme gewählt. In Abwesenheit wählte das Gremium den Bad Oldesloer Bürgermeister Tassilo von Bary zu seinem Stellvertreter, zweite Stellvertreterin bleibt wie bisher die Meddewader Bürgermeisterin Marleen Wulf.

Neben den Wahlen gab es auch noch inhaltliche Themen zu beraten. Ab sofort wird der Schulverband vom Elternverein der Schule die Trägerschaft für die sechs Mitarbeiter übernehmen, die an der Schule ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) absolvieren. Dadurch gehen allerdings Landeszuschüsse in Höhe von 1200 Euro pro FSJ-ler und Jahr verloren. Das sind rund 7200 Euro pro Jahr, die vom Schulverband zusätzlich aufgebracht werden müssen. Insgesamt belaufen sich die reinen Personalkosten pro Stelle auf 6400 Euro im Jahr.

Der Schulverband Bad Oldesloe, der für die Grund- und Gemeinschaftsschule am Masurenweg zuständig ist, wurde 1968 gegründet. Ihm gehören die Stadt Bad Oldesloe sowie die Gemeinden Meddewade, Grabau, Lasbek, Neritz, Pölitz, Rethwisch, Rümpel, Travenbrück aus dem Amt Bad Oldesloe-Land, Westerau aus dem Amt Nordstormarn sowie Schürensöhlen und Groß Boden aus dem Amt Sandesneben im Kreis Herzogtum-Lauenburg an. Die Bürgermeister der Gemeinden haben alle Kraft Amtes einen Sitz in der Verbandsversammlung. Um die Parität zwischen der Stadt und den Landgemeinden zu wahren gehören neben dem Oldesloer Verwaltungs-Chef weitere zehn Vertreter der Stadt der Verbandsversammlung an.


Karte
zur Startseite

von
erstellt am 04.Sep.2013 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen