Zwischen Reinbek und Witzhave : Lkw-Unfall auf der A24: Enten auf der Fahrbahn

Die Ursache des Unfalls ist noch nicht klar.
Foto:
Die Ursache des Unfalls ist noch nicht klar.

Ein Lastwagen fuhr auf den anderen auf. Die Straße in Richtung Berlin wurde gesperrt.

shz.de von
11. Mai 2017, 08:35 Uhr

Witzhave | Nach einem Lastwagenunfall zwischen den Anschlussstellen Reinbek und Witzhave im Kreis Stormarn ist es auf der A24 zu Beeinträchtigungen im Berufsverkehr gekommen.  Ersten Ermittlungen zufolge hat der 59-jährige Fahrer eines Sattelzuges Enten auf Fahrbahn bemerkt und deswegen das Warnblinklicht eingeschaltet und „Gas“ weggenommen. Ein abruptes Bremsen fand nicht statt.

Zum Zeitpunkt des Unfalles waren die Tiere schon von der Fahrbahn und der Sattelzug war dabei zu beschleunigen. Der 34-jährige Fahrer eines weiteren Sattelzuges fuhr auf den beschleunigenden Sattelzug auf. Die Gründe, warum er auf die Geschwindigkeitsreduzierung und das Warnblinklicht des voraus fahrenden Sattelzuges nicht rechtzeitig reagiert hatte, sind noch unklar. Beide Fahrer wurden durch den Unfall leicht verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert.

Die Fahrbahn Richtung Berlin wurde am Donnerstagmorgen nach Polizeiangaben gesperrt, der Verkehr einspurig über den Rastplatz Hahnenkoppel umgeleitet.Die Autobahn ist seit 12 Uhr wieder vollständig frei gegeben.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert