zur Navigation springen

Lieferte Sig Sauer 5000 Pistolen in den Irak?

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

shz.de von
erstellt am 10.Sep.2014 | 16:11 Uhr

Neue Vorwürfe gegen den Waffenhersteller Sig Sauer aus Eckernförde: Das Unternehmen soll 2005 angeblich 5000 Pistolen illegal in den Irak geliefert haben. Eine Exportgenehmigung soll es nicht gegeben haben. Die Staatsanwaltschaft Kiel prüft das. Zu Ermittlungen wegen Verdachts illegaler Pistolen-Lieferungen nach Kasachstan und Kolumbien machte die Staatsanwaltschaft keine Angaben. Seite 9

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen