zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

22. August 2017 | 00:35 Uhr

Bad Oldesloe : „Leuchte des Nordens“

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Holt Rüdiger Ueberschaer die NDR-Trophäe nach Bad Oldesloe?

Die „NDR- Quizshow“ ist eine der ältesten Quizsendungen im deutschen Fernsehen. Die seit kurzem von Jörg Pilawa moderierte Sendung wird wöchentlich am späten Sonntagabend im Dritten ausgestrahlt. Eine Sendung, die sich auch Rüdiger Ueberschaer gerne anschaut. „Da würde ich auch gerne mal mitmachen. Warum sich also nicht mal einfach bewerben?“, fragte sich der Oldesloer und startete einen Versuch. Das klappte auch gleich, der 45-jährige Familienvater wurde zum Casting nach Hamburg eingeladen.

Die Bewerber mussten zunächst einen Fragebogen mit 20 Fragen ausfüllen, bevor sie in einem Interview vor der Kamera einem genauen Check unterzogen wurden. „Es ging auch darum, wer kameratauglich ist“, erzählt Rüdiger Ueberschaer, der auch diese Hürde nahm und bald darauf eine Zusage des NDR bekam. Die Sendung wurde im NDR-Studio aufgezeichnet und wird am morgigen Sonntag ausgestrahlt.

Ehefrau Susanne und die beiden Söhne, Jonas (15) und Silas (14), drückten im Publikum die Daumen. Rüdiger Ueberschaer hofft, dass möglichst viele Stormarner vor dem Fernseher mitfiebern, ob die „Leuchte des Nordens“ nach Schleswig-Holstein und in die Kreisstadt geht.

Die Leuchte des Nordens ist eine Leuchtturm-Trophäe, die der Gewinner zusammen mit 1000 Euro Siegesprämie mit nach Hause nehmen darf. Doch bis es so weit ist, müssen sich die fünf Showteilnehmer aus Niedersachsen, Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern durch drei schwierige Quizrunden schlagen. Und das war auch für den Oldesloer Kandidaten alles andere als ein Spaziergang, obwohl Ueberschaer durch und durch „norddeutsch“ ist: in Hamburg geboren, in Niedersachsen aufgewachsen und seit 25 Jahren in Schleswig-Holstein zu Hause. In der ersten, der so genannten Buzzer-Runde, müssen die Kandidaten zehn Quizfragen beantworten, dann folgt die zweite, offene Fragerunde, in der auch kurze Filmesequenzen aus Norddeutschland gezeigt werden. Hier muss bei 20 Fragen aus jeweils drei möglichen Antworten die richtige ausgewählt werden. Die Fragen beziehen sich stets auf die fünf nördlichen Bundesländer. Die beiden besten Kandidaten dürfen schließlich ins Finale einziehen. „Hier werden Fragen gestellt, die das eigene Bundesland betreffen“, so Rüdiger Ueberschaer, der als Außendienstmitarbeiter auch beruflich viel im Norden unterwegs ist.

Wie sich der Vater zweier Söhne bei der NDR-Quizshow geschlagen hat, kann man morgen Abend ab 21.45 Uhr im NDR sehen.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 29.Mär.2015 | 14:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen