zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

23. Oktober 2017 | 14:08 Uhr

Lübeck : Letzter Halt Verschrottung

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Der Generationenwechsel ist vollzogen: Die neuen AKN-Bahnen stehen parat, die alten auf dem Schrottplatz. Dort hat ihr letztes Stündlein geschlagen. Über bleibt nur ein Haufen Metallschredder.

Der lang geplante Generationswechsel bei der AKN hat stattgefunden. Die rund 40 Jahre alten AKN-Bahnen haben ihre letzten planmäßigen Runden gedreht.

Alle neuen Bahnen sind inzwischen vom Hersteller Alstom ausgeliefert und auf dem AKN-Betriebshof in Kaltenkirchen angekommen. Die neuen modernen Züge bedeuten gleichzeitig auch einen Abschied von den 15 ältesten AKN-Fahrzeugen der Baureihe VTE, die inzwischen rund 40 Lebensjahre und 3,5 Millionen Kilometer auf der Uhr haben. Der Großteil der VTE wird bereits nicht mehr im Regelbetrieb eingesetzt. Unterdessen haben die ersten ausrangierten alten Bahnen bereits Kaltenkirchen verlassen. Sie wurden nach Lübeck überführt und standen im Lübecker Hafen. Millionen Menschen fuhren mit den Zügen von Kaltenkirchen bis zum Hamburger Hauptbahnhof. Zurzeit werden sie beim LSH Lübecker Schrotthandel GmbH verschrottet.

Die Zugteile werden in Schleswig-Holsteins größtem Metallschredder zerkleinert und kommen auf einem Laufband als kleine Metallteile wieder ans Tageslicht. Das war’s.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen