Bad Oldesloe : Letzte Ehre für einen sportlichen Ehrenbürger

Würdiger Abschied in einem großen Rahmen: Die Stormarnhalle wurde zum Trauersaal.
Würdiger Abschied in einem großen Rahmen: Die Stormarnhalle wurde zum Trauersaal.

In der Stormarnhalle nahmen Familie, Weggefährten und Honoratioren Abschied von Walter Busch.

Avatar_shz von
04. September 2020, 14:17 Uhr

Kinderlachen, Motivationskreise und Jugendliche, die sich beim Klettern in den Bäumen des „Kinderrechteparks“ anfeuern – die Gäste der Trauerfeier des Bad Oldesloer Ehrenbürgers Walter Busch gingen auf ihrem Weg in die Stormarnhalle an einer Szenerie entlang, die auf den ersten Blick nicht zu einem traurigen Ereignis passte und trotzdem perfekt zu dem Mann, der gemeinsam verabschiedet wurde.

Walter Busch verstarb im Alter von 93 Jahren.
Susanne Rohde
Walter Busch verstarb im Alter von 93 Jahren.
 

Busch selbst widmete sein Leben bekanntermaßen mit ganzer Energie und Leidenschaft neben seiner beruflichen Tätigkeit als langjähriger Lehrer und Schuldirektor der Theodor-Storm Schule dem Vereinssport. Besonders lag es ihm am Herzen, dass Kinder und Jugendliche sich sportlich betätigen. Immer wieder betonte Busch das, der alle Oldesloer zu kennen schien und den wohl fast alle Oldesloer kannten.

Bis kurz vor seinem Tod mit 93 Jahren engagierte er sich als Ehrenvorsitzender des VfL Oldesloe, dessen Vorsitzender er jahrzehntelang war. Der rastlose Geist, der viele Menschen begleitete und motivierte, der so manches – nicht nur sportliche – Leben in der Kreisstadt mitprägte, ist nun zur Ruhe gekommen. Er hinterlässt in der Kreisstadt aber große Fußspuren, tausende Erinnerungen und ein großes Erbe. Und während in der Stormarnhalle die Familie, private Wegbegleiter, Sportler, Politiker, Verwaltung, Vereinsvertreter, ehemalige Kollegen und Schüler in einem würdigen Rahmen unter Corona-Bedingungen zu Harfenklängen Abschied vom verstorbenen Oldesloer Ehrenbürger nahmen, tobte im mobilen Kletterpark nur einige Meter vor der Halle das sportliche Leben. Walter Busch hätte es gefreut.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen