zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

18. Oktober 2017 | 17:47 Uhr

Kurpark mit Leben erfüllt

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Die Kurpark AG geht in Bad Oldesloe jetzt als Verein mit neuem Schwung und vielen Ideen ans Werk

Mit neuer und junger Spitze geht die Kurpark-AG als Verein ins 15. Jahr des Bestehens. Wichtige Eckdaten 2015: Ostern werden wieder Eier versteckt (5. April), es gibt das große Kurparkfest (30. August) und der Nikolaus kommt. „Wir haben einen Verein gegründet. Ihr habt gerade unterschrieben“, sagt Christine Marxen, Schatzmeisterin der Kurpark-AG. Es ist kein eingetragener Verein, aber die neue Form verteilt die Verantwortung auf viele Schultern. Der Verein kann zum Beispiel ein Konto eröffnen und Bevollmächtigte für die Finanzen festlegen, ohne dass eine Person das privat und nur mit ihrem Namen leisten muss. So war das bisher. Beate Finger, eine der Gründerinnen, stand bisher für die AG gerade. Das war nicht schwer, denn die AG wuppte ja alles gemeinsam. Das soll so bleiben und nun ist es amtlich.

Zu den Aktiven der ersten Stunde gehören auch Renate Schellack, Janina Riedel, Hans Jochim Stolten, Hubert Fagin, Claus Stoltenberg, der verstorbene Oskar Leuer von Hinüber und Anita Klahn. Gabriele Leichsenring, Erika Eckmann, Jan-Rolf Riedel (37) und Carina Schellack (45) sind seit einigen Jahren dabei, die beiden Jüngsten stellen sich nun in die erste Reihe. Carina Schellack ist die 1. Vorsitzende, Jan-Rolf Riedel 2. Vorsitzender. Die neue Chefin ist bereits durch ihre Moderation bei Kurparkfesten bekannt, ihr Stellvertreter wirkte oft als Organisator im Hintergrund. Bei Renate Schellack laufen alle Kontakte zusammen, denn beim Kurparkfest ist die AG Gastgeber für viele Vereine und Künstler.

Die Kurpark-AG ist ein Ergebnis der Zukunftskonferenz 2001, noch im selben Jahr stieg das erste Fest im Kurpark. Es war alle zwei Jahre geplant, es gibt aber jedes Jahr ein Fest, mal ein „kleines“ auf der Kurparkwiese und mal ein großes im Park und am Salzteich. Der Zirkus Ubuntu gastiert regelmäßig im Kurpark. In diesem Jahr haben sich mittelalterliche Spiele angekündigt. Das Hauptziel, den Kurpark zu beleben, hat die AG erreicht, inzwischen mit großer Unterstützung der Stadt und anderer Vereine. Nach den erfolgreichen Festen haben diese das Plätzchen mit dem Kurbad-Charme auch für sich entdeckt. Auf der Liste des Zukunftsforums Agenda 21 standen weitere Ziele und Wünsche: ein begehbares Labyrinth, Wasserspiele, eine Kneippanlage, ein Lehrpfad und eine Bühne. Die Naturbühne ist da und das Oldesloer Badjubiläum 2013 hat dem Park weiteres Mobiliar beschert.

Der neu gegründete Verein soll „einen Hauch mehr Professionalität“ bringen, die AG bleibt ehrenamtlich und sucht weitere Mitstreiter. Kontakt per Mail an Schellackar@web.de .


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen