zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

24. Oktober 2017 | 04:45 Uhr

Kunst, Kultur, Kommerz

vom

Stadtfest bietet vollles Programm - mit Bürgermeister als Auktionator und einer Show-Brauerei

shz.de von
erstellt am 25.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Bargteheide | Nicht nur ein Riesenrad wird die Attraktion beim Bragteheider Stadtfest. Auch ein Kunstwerk soll am Sonnabend, 1. Juni, 14 Uhr, enthüllt werden. Gestern wurde das "Wappen" von Susan Walke vor dem Rathaus schon einmal aufgestellt. Damit hatte die Kieler Künstlerin den Ideenwettbewerb im vergangenen Jahr gewonnen. Es nimmt auf vielfältige Weise die Elemente des Bargteheider Stadtwappens auf. "Die ersten Radio-Spots fürs Stadtfest laufen bereits bei alsterradio 106,8", sagt Lars Gerlach von der Veranstaltungsagentur EPM. Der Hamburger Sender ist ihr Medienpartner und hat einige Bands gebucht. Auf der Utspann-Bühne wird das Fest am kommenden Freitag um 18 Uhr eröffnet. Anschließend spielt die Band "Randers" aus Bargteheides Partnergemeinde Zmigrod. "Ihr Stil ist melodischer Soft-Rock", sagt Gerlach.

Eine Kulturbühne wird wieder am Dorfteich aufgebaut, auch hier tritt "Randers" noch einmal am Sonnabend auf. Auch der Spielmannszug aus der Partnerstadt Déville-les Rouen wird hier aufspielen, ansonsten erhalten lokale Musiker hier Auftrittsmöglichkeiten. Stadtorchester, Männergesangsverein und das Musische Forum gehören dazu.

Jugendliche wird es zum Party-Tower ziehen, der beim Kreisel am Eingang der Rathausstraße aufgebaut wird. Sie wird während des Festes für den Verkehr gesperrt. Die Top-Disco-Show wird bereits ab 17 Uhr am Freitag für Musik und Animation sorgen. Die Veranstalter hoffen, dass es ebenso friedlich wie beim letzten Stadtfest bleibt. "Die Mitnahme von Glasflaschen ist verboten", sagt Ger lach. Mit der Polizei und dem Ordnungsamt habe man ein Sicherheitskonzept abgestimmt.

In der Rathausstraße wird auch eine mobile Show-Brauerei aufgebaut, die immerhin 14 Meter in der Breite misst. "Die Besucher dürfen dort auch mit brauen", sagt Gerlach. Das Stadtfest-Bier wird allerdings schon vorher angesetzt, damit es rechtzeitig trinkreif ist. Eher ruhig wird es auf dem Markt beim Riesenrad zugehen. Dort soll ein Biergarten zur Einkehr locken.

Vielleicht ergibt sich beim Stadtfest auch die Möglichkeit, ein zweites Kunstwerk zu verwirklichen. Der Entwurf eines "Schlösserbaums" hatte die Jury ebenfalls begeistert und landete im Wettbewerb auf dem 2. Platz. Frisch Vermählte könnten ihren Ehe-Bund daran mit einem Vorhängeschloss dokumentieren. Das Werk werde noch einmal 9000 Euro kosten, sagt Bürgermeister Dr. Henning Görtz: "Der Betrag ist nicht im Haushalt vorgesehen, wir suchen noch Sponsoren dafür."

Um Spenden dafür einzuwerben, tritt er am Sonntag als Auktionator in Aktion. Er versteigert die Bühnen-Transparente, die Schüler der Anne-Frank-Schule beim verkaufsoffenen Sonntag gemalt haben. Sie sollen die Fläche bei der Bühne am Utspann etwas aufhübschen und die Glas-Container verdecken. Versteigert werden sie am Sonntag, 2. Juni ab 15,45 Uhr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen