zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

15. Dezember 2017 | 13:05 Uhr

Kreisverkehrswacht mit vielfältigen Aktionen

vom

shz.de von
erstellt am 15.Mai.2013 | 03:59 Uhr

KREIS STEINBURG | Die Kreisverkehrswacht Steinburg war auch 2012 in wesentlichen Bereichen ihrer Arbeit auf vielfältige Weise für die Sicherheit auf Steinburgs Straßen tätig. Wie der Vorsitzende Frank Albrecht in seinem Jahresbericht auf der Mitgliederversammlung hervorhob, standen erneut Aktivitäten im schulischen Bereich im Vordergrund. So fand der Kreisentscheid der 9. Klassen in Horst statt. Allerdings seien, so Albrecht, bei diesem Wettbewerb rückläufige Teilnehmerzahlen zu verzeichnen. Im Sommer war die Grundschule Hohenlockstedt Gastgeber der kreisweiten Einschulungsfeier. Zu Beginn des neuen Schuljahrs erhielten alle Erstklässler des Kreises Leuchtanhänger für die Reißverschlüsse ihrer Jacken. Für die Aktion junge Fahrer (AjF) stand wie gewohnt das Regionale Berufsbildungszentrum Itzehoe zur Verfügung.

Im Herbst gab es den Verkehrswettbewerb der 6. Klassen. Wie üblich rege genutzt wurde die mobile Frühradschule der Kreisverkehrswacht. Auch die, durch den Kreis Steinburg finanzierten, Busschulungen fanden guten Zuspruch, weniger gefragt war dagegen die mobile Mofaschule an der Klosterhofschule. Stolz ist der Kreis Steinburg auf seine vielen Schülerlotsen. Die Verkehrswacht unterstützte das Ehrenamt auch wieder mit Urkunden, Nadeln und USB-Sticks. Außerhalb des schulischen Bereichs galt die Arbeit vor allem der Beratung von Privatpersonen, Ämtern und Institutionen. Für Herbst kündigte Albrecht eine Aktion im Holstein Center an. Am 21. September findet dort mit vielen Beteiligten ein "Tag für mehr Sicherheit" statt. Geplant sind auch Aktivitäten für Senioren. Und noch eine gute Nachricht: Für die Auszeichnung bewährter Kraftfahrer wird künftig keine Gebühr mehr erhoben.

Wolfgang Wein übernahm für Sebastian Benseler den zweiten Vorsitz. Neu im Vorstand ist Polizeiverkehrslehrer Hans Werner Heise.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen