Asklepios-Klinik Bad Oldesloe : Krankenhaus bekommt wieder neuen Chef

Philipp Wettengel soll neuer Krankenhaus-Chef werden.
Philipp Wettengel soll neuer Krankenhaus-Chef werden.

Philip Wettengel löst überraschend Geschäftsführer Robert Koch als Klinik-Manager ab. Das Oldesloer Krankenhaus kommt nicht zur Ruhe.

Andreas Olbertz. von
23. November 2013, 00:31 Uhr

Die Asklepios Klinik Bad Oldesloe bekommt wieder einen neuen Chef. Geschäftsführer Robert Koch hatte im Frühjahr 2012 die Nachfolge von Dr. Achim Rogge angetreten. Nach grade mal zwei Jahren wird er von Philip Wettengel abgelöst. Wettengel arbeitete zuletzt in der Asklepios Klinik Altona als Klinikmanager.

„Mit Philip Wettengel haben wir einen Geschäftsführer gewinnen können, der trotz seines jungen Alters schon viele Erfahrungen im Klinikmanagement gesam-melt hat“, sagt Kai Hankeln, Konzerngeschäftsführer der Asklepios Kliniken. „Wir danken Robert Koch für die hervorragende Arbeit und wünschen ihm weiterhin viel Erfolg“, so Hankeln weiter.

Wettengel stammt aus Offenburg und hat Verwaltungswissenschaft und Politikwissenschaft in Konstanz und Manchester (Großbritannien) studiert. Nach seinem Universitätsabschluss 2005 war Wettengel zunächst freiberuflich wissenschaftlich tätig, bevor er 2006 zur Klinikgruppe Damp ging. Dort bekleidete er bis 2012 mehrere leitende Funktionen. Zu Asklepios kam der 36-Jährige im Mai 2012.

Seit Rogges Wechsel zu den Harzkliniken kommt das Oldesloer Krankenhaus nicht wirklich zur Ruhe. Das liegt nur zum Teil an dem Millionenschweren Umbau. Der beliebte und angesehene Chefarzt der Chirurgie, Dr. Thomas Jungbluth, wechselte nach Wolfsburg, Pflegedienstleiter Andreas Fregin folgte seinem Exchef in den Harz, der Nachfolger musste seinen Stuhl bereits wieder räumen, unlängst die Diskussion um die Schließung der Pflegeschule. Und jetzt übernimmt ein Verwaltungs- und Politikwissenschaftler die Geschäftsführung.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen