zur Navigation springen

Mufo hat Geburtstag : Klassik, Pop und vieles mehr

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Musisches Forum Bargteheide feiert am Sonntag sein 30-jähriges Bestehen. Breites Spektrum beim Geburtstagskonzert. „Es wird ein programmatischer Rundum-Schlag“, sagt Leiter Dietrich Chappuzeau.

shz.de von
erstellt am 25.Sep.2013 | 13:00 Uhr

Ziemlich einmalig in der musikpädagogischen Landschaft ist das Musische Forum Bargteheide. Denn unter dem Dach eines gemeinnützigen Vereins unterrichten hier konzertierende Musiker und Musiklehrer. Dadurch fallen nur geringe Verwaltungskosten an. „Wir können unsere Lehrer gut honorieren, deshalb gibt es auch nur wenige Wechsel“, sagt der Vorsitzende Dietrich Chappuzeau.

„Populärmusik steht bei uns gleichberechtigt neben der Klassik“, so Chappuzeau Jetzt feiert der Verein sein 30-jähriges Bestehen mit einem festlichen Konzert im Kleinen Theater. Am kommenden Sonntag spielen hier ab 18 Uhr Schüler und Dozenten auf. Der Eintritt ist frei. Auch hier erklingen klassische und populäre Kompositionen. Der Spannungsbogen im ersten Teil reicht von Bach bis Schostakowitsch. Danach tritt die MuFo-Band auf die Bühne Mit einer Streicher-Gruppe kommt sie auf 15 Mitwirkende. „Es wird ein programmatischer Rundum-Schlag“, sagt Chappuzeau. Atonales werde es aber nicht geben, ergänzt Geigenlehrer Jan Baruschke. Eine Mitwirkende wird die 16-jährige Leontine Bayer sein. Die Bargteheiderin spielt seit sieben Jahren Geige und lernt seit zwei Jahren auch Klavier. Sie gehört zu den begabtesten Schülern und spielt auch im Jugendsinfonieorchester Ahrensburg. „In den Herbstferien gehen wir auf eine Tournee nach China“, sagt sie. Ihr Ziel ist klar, sie möchte später Musik studieren. „Ich stehe gern auf der Bühne, auch wenn ich immer aufgeregt bin“, sagt sie.

Schon seit 1980 gibt es diese Musikschule, die zunächst auch Tanz und Theater lehrte. Drei Jahre später gab sie sich eine Vereinsstruktur. Seit zwei Jahren trägt der Verein auch die musikalische Früherziehung für die Stadt. 22 Dozenten unterrichten heute rund 350 Musikschüler. Sie nutzen dafür auch Räume in den städtischen Schulen. „Wir lehren nahezu an allen Orchester- und Band-Instrumente“, sagt Chappuzeau Unter den Absolventen sind auch einige Berufsmusiker zu finden.

„Wir unterrichten gern auch Erwachsene“, sagt Baruschke. Wer einmal ein Instrument gespielt hat und es auf dem Dachboden wiederfinde, könne gut wieder einsteigen. „Das ist wie beim Radfahren, die Grundkenntnisse verliert man nicht“, sagt er. Seine älteste Schülerin sei bereits 86 Jahre alt.

Instrumente können auch günstig ausgeliehen werden. Wenn die Schüler ein klares Ziel vor Augen haben, sollten sie es aber kaufen. Bei der Entscheidung hilft Kindern das Instrumenten-Karussell. Unter Anleitung erfahrener Musiker können Schüler ab der ersten Klasse in Kleingruppen Cello, Geige, Gitarre, Klavier oder Schlagzeug ausprobieren, um herauszufinden was ihnen liegt. Nach den Herbstferien beginnt dieses Karussell erneut.
 

www.musischesforum-bargteheide.de




Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen